1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. Ohne Prozessunterbrechung
Labom auf der Achema 2024

Ohne Prozessunterbrechung

07.06.2024
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK
Um eine Prozessunterbrechung zu vermeiden, gibt es von Labom diverse Lösungen, die der Hersteller auf der Achema zeigt.

Für das Austauschen, Kalibrieren und Prüfen von Messgeräten muss bei vielen Anlagen der Prozess unterbrochen und geöffnet werden, um sowohl Messgerät als auch Prozessanschluss auszubauen. Wie es einfacher gehen kann, zeigt Labom auf der Achema.

Das Öffnen einer Anlage bedeutet nicht nur einen deutlichen Zeit- und Kostenaufwand, sondern ist auch eine potenzielle Fehler- und Gefahrenquelle. Der norddeutsche Messgerätehersteller Labom zeigt auf der Achema 2024 eine ganze Reihe von Lösungen, die solche Stillstandzeiten minimieren und den Prozess optimieren können.

Eine dieser Lösungen ist die Reconnect Schnellkupplung zum einfachen und sicheren Trennen und Verbinden von Druckmittlersystemen. Sie wird zwischen Messgerät und Prozessanschluss eingebaut und erleichtert besonders das Handling bei der Montage von Messsystemen mit Fernleitung, bei Platzmangel und schwer zugänglichen Anlagen.

Prüfen ohne Trennen

Auch die Druckmittler-Prüfvorrichtung ermöglicht zukünftig eine einfache Prüfung von Druckmittlern ohne Unterbrechung oder Öffnen des Prozesses. Dabei werden Messgerät und Druckmittler mittels der Schnellkupplung voneinander getrennt, um den Druckmittler dann mit der Prüfvorrichtung zu verbinden und zu testen.

Und auch der Temperaturmessumformer GV4730 Minitherm kann dabei helfen, Stillstandzeiten zu minimieren: Er ist für den Einbau in ein separates Schutzrohr vorgesehen und ist optional mit dem Funktionspaket „Selbstüberwachung“ verfügbar – zur Temperaturmessung mit Drifterkennung, Redundanz und Ausfallwarnung.

Clap on mit Clamp-on

Weitere Lösungen sind das In-Process Kalibrierverfahren sowie die Clamp-on Technologie. Bei der In-Process Kalibrierung sind die jeweiligen Messgeräte so ausgeführt, dass ein Vergleich von Messgerät und Messnormal im Prozess erfolgen kann. Das zertifizierte Messnormal wird dazu in eine spezielle Kalibrieröffnung im Gerät eingeführt. Das ermöglicht eine turnusmäßige Überwachung und Überprüfung von mehreren Messstellen, das Ausbauen der Temperatursensoren entfällt. Die Clamp-on Technologie wird zur Temperaturüberwachung und Prozesssteuerung vor allem in der Steriltechnik eingesetzt. Die Temperaturmessung erfolgt dabei über die Rohroberfläche durch eine einfache Clamp-on-Montage an jedes vorhandene Rohrleitungssystem – eine Unterbrechung der Rohrleitung oder eine Schweißung sind nicht erforderlich.

Diese und weitere Messlösungen, mit denen ein Öffnen des Prozesses umgangen werden kann, zeigt Labom auf der Achema 2024 in Halle 11.1, Stand E45.

Quelle: Labom

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Webinar: Vorausschauende Wartung
Webinar: Vorausschauende Wartung

Das Unternehmen Paul Vahle veranstaltet am 20. Juni ein kostenfreies Webinar zum Thema vorausschauende Wartung. Im Fokus stehen die Funktionen und Vorteile des intelligenten Stromabnehmersystems Smart Collector von Vahle.

De Dietrich übernimmt Heinkel
De Dietrich übernimmt Heinkel

De Dietrich Process Systems hat die Heinkel-Gruppe übernommen. Damit möchte Anbieter von Prozessequipment, technischen Systemen und Prozesslösungen seine industrielle Basis in Europa stärken und seine Präsenz auf internationalen Märkten erweitern.

Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges
Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges

Mit einem Festakt im Hotel Bayerischer Hof in München feierte Tyczka zusammen mit Gästen wie Staatsminister Dr. Florian Herrmann und dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sein 100-jähriges Firmenjubiläum.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!