1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. Wasseraufbereitung mit nachhaltiger Zukunftstechnik
Aerzen auf der IFAT 2024

Wasseraufbereitung mit nachhaltiger Zukunftstechnik

06.05.2024
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK
Aerzen stellt seine Konzepte für eine effiziente, ressourcenschonende und wirtschaftliche Wasser- und Abwasseraufbereitung auf der IFAT vor. Mit dabei ist eine absolute Weltneuheit.

Der Gebläse- und Verdichterspezialist Aerzen wird für seine hohe Lösungskompetenz, Innovationskraft und Anwendungsexpertise geschätzt. Seine zukunftsweisenden Konzepte für eine effiziente, ressourcenschonende und wirtschaftliche Wasseraufbereitung präsentiert das Unternehmen auf der IFAT. Mit dabei ist auch eine absolute Weltneuheit. Laut Unternehmen sind die möglichen Energieeinsparungen unerreicht konkurrenzlos.

Auf Kläranlagen gibt es zahlreiche Stellschrauben zur Optimierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs. Den größten Hebel bietet die Belüftung der Belebungsbecken: 60 bis 80 Prozent des Gesamtenergiebedarfs entfällt auf die biologische Reinigungsstufe. Mit dem entsprechenden Know-how, modernen Technologien sowie smarter Steuerungs- und Regelungstechnik lässt sich der Belüftungsprozess sowie auch alle weiteren Prozessluftanwendungen (Sandfang, Faulturm und so weiter) deutlich ressourcenschonender gestalten. Energieeinsparungen von 55 % sowie eine Reduzierung des CO2-Fußdrucks um 65 % sind möglich. Wie das gehen kann, zeigt Aerzen auf der IFAT 2024 unter dem Motto „Efficient by Nature – Sustainable by Design. It’s in our DNA.“

Weltneuheit wird vorgestellt

Messe-Highlight ist der Product Launch der neuesten Schraubengebläse des Herstellers. Die Maschinen sind „eine absolute Weltneuheit und ihrer Zeit weit voraus“. Das Design setzt laut Datenblatt Maßstäbe hinsichtlich Energieeffizienz, Langlebigkeit, Maschinen-Footprint, Digitalisierung, Geräuscharmut sowie Wartungsaufwand und soll die Gebläse zum absoluten High Performer in der Prozesslufterzeugung machen.

Auch neue Turbogebläse feiern Premiere

 Auch der Bereich der Turbogebläse verzeichnet hochkarätige Neuzugänge. Neue Baugrößen ergänzen die Produktfamilie und erweitern das Anwendungsspektrum der luftgelagerten und wartungsfreien Technologie. Mit den laut Aerzen „kleinsten Footprints am Markt bei maximaler Energieeffizienz bieten Turbogebläse eine kompakte Power, die für den Belebungsprozess in der Abwasseraufbereitung unverzichtbar ist“. Aerzen auf der IFAT, Halle A3, Stand 351/450.

Über das Unternehmen

Seit 160 Jahren begleitet Aerzen Betreiber von Kläranlagen und Industriepartner mit innovativen Lösungen und unterstützt bei Themen wie Effizienzsteigerung, Prozesssicherheit, Digitalisierung, Ressourcenschonung und Kapazitätserhöhung. Einzigartig ist laut dem Unternehmen der ganzheitliche Lösungsansatz – von der maßgeschneiderten Maschinen- und Technologieauslegung über bedarfsgerechte Steuerungs- und Regeltechnik, individuelle ROI-Berechnungen, flexible Mietlösungen (Aerzen Rental) und Konzepte zur Wärmerückgewinnung sowie Maschinenraumbelüftung bis hin zu digitalen Services und Unterstützung im Bereich Fördermittel. So lassen sich Effizienzpotenziale voll ausschöpfen. Die Integration der Gebläsetechnik in den Belüftungsprozess ermöglicht nicht nur hohe Wirtschaftlichkeit, sondern auch einen nachhaltigen Betrieb bei minimalen CO2-Emissionen.

Quelle: Aerzen

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Webinar: Vorausschauende Wartung
Webinar: Vorausschauende Wartung

Das Unternehmen Paul Vahle veranstaltet am 20. Juni ein kostenfreies Webinar zum Thema vorausschauende Wartung. Im Fokus stehen die Funktionen und Vorteile des intelligenten Stromabnehmersystems Smart Collector von Vahle.

De Dietrich übernimmt Heinkel
De Dietrich übernimmt Heinkel

De Dietrich Process Systems hat die Heinkel-Gruppe übernommen. Damit möchte Anbieter von Prozessequipment, technischen Systemen und Prozesslösungen seine industrielle Basis in Europa stärken und seine Präsenz auf internationalen Märkten erweitern.

Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges
Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges

Mit einem Festakt im Hotel Bayerischer Hof in München feierte Tyczka zusammen mit Gästen wie Staatsminister Dr. Florian Herrmann und dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sein 100-jähriges Firmenjubiläum.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!