Hier klicken!

Seite auswählen

Tragbarer Prozesskalibrator

Tragbarer Prozesskalibrator

Der portable Prozesskalibrator CPH7000 von Wika hat die Atex-Zulassung erhalten. Er eignet sich damit auch für Einsätze in explosionsgefährdeten Bereichen.

Das Gerät ermöglicht eine höchst flexible Vor-Ort-Kalibrierung von Drucktransmittern und Manometern. Eine Höchstdruckausführung prüft selbst Messbereiche bis 10 000 bar. In dem tragbaren Multifunktionsgerät sind ein Elektronikmodul, eine Handpumpe zur Erzeugung von Prüfdrücken bis 25 bar und ein leistungsstarker Datenlogger integriert. Der CPH7000 erfüllt aufgrund seiner Ausstattung auch Prüfaufgaben für die Messgrößen Temperatur, Spannung und Strom.

 

Bild- und Textquelle: Wika

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE


ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe