Seite auswählen

Stromverteilungen in der Chemie mit selektiver Lastabsicherung

Stromverteilungen in der Chemie mit selektiver Lastabsicherung

Die Produktion von Stoffen in der chemischen Industrie und Pharmazie ist ein Prozess, der das ganze Jahr über 24 Stunden am Tag abläuft und eigentlich nie unterbrochen wird. Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb und Sicherheit stehen deshalb an oberster Stelle – das gilt insbesondere auch für die Stromversorgung und -verteilung sowie die Absicherung der einzelnen Kreise. Hier kommen speziell zugeschnittene Systeme und Sicherungskomponenten zum Einsatz.

Bei der Verteilung von Strom aus einer Spannungsquelle (z. B. DC 24 V) auf mehrere Verbraucher bzw. Lasten ist es wichtig, dass sich im Fehlerfall bei einem Kurzschluss nur der betroffene Lastkreis unverzüglich abschaltet. Dadurch können alle anderen an der Spannungsquelle betriebenen Lasten ungestört weiterlaufen.

Lesen Sie mehr:

Quelle: E-T-A

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe