Seite auswählen

Schnelle Vor- und Feinzerkleinerung

Schnelle Vor- und Feinzerkleinerung

Die Rotor-Schnellmühle Pulverisette 14 premium line eignet sich für die Vermahlung von weichen, mittelharten, spröden, hart-spröden, faserigen und temperaturempfindlichen Materialien.

Mit 22 000 U/min des Schlagrotors sorgt sie laut Hersteller als Zentrifugalmühle für einen schnellen Probendurchsatz von 15 l/h und mehr, der sich mit einem Fritsch Zyklon weiter steigern lässt. Schwer mahlbare oder extrem temperaturempflindliche Proben lassen sich durch Zugabe von flüssigem Stickstoff verspröden und anschließend problemlos zerkleinern.

Durch Einsatz eines Schneidrotors wird die Rotor-Schnellmühle zur Schneidmühle. Und im Gegensatz zu herkömmlichen Schneidmühlen lassen sich der gesamte Mahlraum und alle Mahlwerkzeuge herausnehmen, in der Spülmaschine reinigen und zum sterilen Zerkleinern autoklavieren.

Text/ Foto: Fritsch

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.