Hier klicken!

Seite auswählen

Hygienische Pumpen von Gea

Hygienische Pumpen von Gea

Das Schweizer Messer unter den hygienischen Pumpen

Bildquelle: Gea

Bildquelle: Gea

Mit einer neuen hygienischen Pumpe will Gea sein Angebot im Pumpenbereich ausbauen. Die „Hygia“ wurde jetzt als „Schweizer Messer unter den hygienischen Pumpen“ am Hilge-Standort in Bodenheim vorgestellt – dort ist das Pumpenkompetenzzentrum des Unternehmens.

Kreiselpumpe von Gea

Die Hygia ist eine einstufige, normalsaugende Edelstahlkreiselpumpe mit EHEDG-Zertifizierung. Sie soll als hygienische Pumpe ein hohes Maß an Flexibilität bieten und wurde speziell für den Einsatz in Industrien mit hohen Anforderungen an Hygiene und Flexibilität konzipiert. Dazu Martin Zickler, Product Manager Flow Components – Hygienic Pumps bei GEA Hilge: „Gerade Anwender aus der Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie profitieren von der enormen Anpassungsfähigkeit der Hygia.“

Die Pumpe ist für den Betrieb in verschiedenen Produktionsprozessen optimiert und kann individuell auf Kundenanforderungen eingerichtet werden. „Wir bieten die Serie ab Werk in zwei Baugrößen an“, so Zickler bei der Vorstellung der Hygia. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Oberflächengüte. Die Pumpe ist auch in einer Ausführung mit vollständig porenfreiem Material – ohne Gusskomponenten im produktberührten Bereich – erhältlich. Eine stabile Quenchdichtung und ein Tuchenhagen-Entleerungsventil können bei Bedarf mitgeliefert werden.


Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

Button zum Artikel im E-Paper

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe