1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. De Dietrich übernimmt Heinkel
Industrielle Basis in Europa stärken

De Dietrich übernimmt Heinkel

16.06.2024
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK
De Dietrich Process Systems hat die Heinkel-Gruppe übernommen und möchte somit seine industrielle Basis in Europa stärken.

De Dietrich Process Systems wächst durch die Übernahme der HeinkelGruppe: Der führende Anbieter von Prozessequipment, technischen Systemen und Prozesslösungen für die Feinchemie, Chemie und Pharmaindustrie möchte so seine industrielle Basis in Europa stärken und seine Präsenz auf internationalen Märkten erweitern.

Die elsässische Familiengruppe De Dietrich Process Systems gibt die Übernahme der Heinkel Trocknungs- und Trenntechnik Gruppe mit ihren Marken Heinkel, Comber, Bolz-Summix und Jongia bekannt.

Diese strategische Fusion soll es ermöglicht, das Lösungsportfolio zu erweitern und zu bereichern und das umfassendste Premium-Angebot auf dem Markt anzubieten. Durch diese Übernahme wird die Gruppe zum einem Marktführer in den Bereichen Fest-Flüssig-Trennung und Trocknung von Wirkstoffen. Mit vier zusätzlichen Produktionsstandorten in Europa wird De Dietrich Process Systems laut Eigenaussage zum europäischen Marktführer mit einem strategischen Bekenntnis zur lokalen Fertigung (Frankreich, Deutschland, Niederlande, Italien, Spanien, Schweiz, Ungarn, Tschechien).

Marktposition festigen

Diese Übernahme ermöglicht es der Gruppe auch, ihre Präsenz auf internationalen Märkten auszubauen und ihre Führungsposition in Asien und den USA zu festigen. Die Heinkel-Gruppe ist ein Anbieter von Fest-Flüssig-Trennungslösungen, Trocknungs- und Mischsystemen. Anwendungsgebiete sind hauptsächlich in der Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie.

HIER lesen Sie Statements

Ein robustes, leistungsstarkes und lokales Modell für eine sich schnell entwickelnde Industrie.

Durch die Ergänzung ihres Angebots in aufstrebenden Märkten wie Recycling und Umwelt positioniert sich diese strukturelle Übernahme auf einem kontinuierlichen Wachstumspfad mit Umsatzprognosen von über 300 Millionen Euro und solider operativer Leistung. Dies ist die erste große externe Wachstumsoperation nach der 100%igen Übernahme des Unternehmens durch die Familienholding (Financière Jaergerthal) im Januar 2023.

Jacques Moulin, Präsident von De Dietrich Process Systems, kommentiert: “De Dietrich Process Systems und die Heinkel-Gruppe teilen gemeinsame Werte, darunter Familienwerte und den Ehrgeiz, eine starke Fertigungsindustrie in Europa zu erhalten. Die Technologien der neu gebildeten Gruppe sind entscheidend für die Herstellung von Wirkstoffen und wichtigen Chemikalien in Europa. Wir tragen zum wirtschaftlichen Wachstum des Kontinents bei und verstärken unser Engagement für eine lokalere und nachhaltigere Industrie. Wir verbessern unsere Fähigkeit, die neuen Bedürfnisse unserer Kunden vorherzusehen, indem wir ihnen immer innovativere, effizientere und nachhaltigere Lösungen bieten.”

Wachstumstarker Sektor

Marc Antoine de Dietrich, Vorsitzender der Financière Jaergerthal, fügt hinzu: “Wir freuen uns sehr, die Heinkel-Gruppe willkommen zu heißen, die von einem sehr starken technologischen Ruf profitiert. De Dietrich Process Systems stärkt somit seine historische Präsenz in einem wachstumsstarken Sektor sowie seine europäische Präsenz. Diese neue Einheit passt perfekt in unsere Strategie langfristiger Investitionen im nachhaltigen Gesundheitssektor. Die Transaktion illustriert das Engagement unserer Familie, als langfristige Aktionäre voll zur Entwicklung des Unternehmens beizutragen.”

Quelle: De Dietrich

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Ranga Yogeshwar ehrt Werma
Ranga Yogeshwar ehrt Werma

Würdigung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar gratulierte Werma Signaltechnik zur Auszeichnung TOP 100. Die Preisverleihung fand am Freitag, 28. Juni, in Weimar statt, für alle die am Jahresanfang das TOP 100-Siegel erhalten haben.

Planmäßiger Führungswechsel bei Zeppelin
Planmäßiger Führungswechsel bei Zeppelin

Matthias Benz, aktuell Geschäftsführer der Raufoss Technology wird zum 1. Juli 2024 Mitglied der Geschäftsführung des Zeppelin Konzerns. Am 1. Oktober 2024 tritt er als Vorsitzender der Geschäftsführung die Nachfolge von Peter Gerstmann an.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!