Hier klicken!

Select Page

Bionik in der Verfahrenstechnik

Bionik in der Verfahrenstechnik

Der Natur abgeschaut

Bildquelle: Technoseum Mannheim

Das Thema Bionik ist inzwischen allgemein bekannt. Zu Innovationen, die biologisch entwickelt wurden, gibt es viele Veröffentlichungen. Bionik begreifen kann man aber nur, wenn man mit bionischen Problemlösungen hautnah in Berührung kommt. Gelegenheit dazu gibt es auf dem 3. Bionik-Kongress in Mannheim am 8. Mai. Bionik verbindet interdisziplinär Biologie und Technik mit dem Ziel, technische Fragestellungen zu lösen. Biologische Vorbilder in diesem Sinn sind biologische Prozesse, Materialien, Strukturen, Funktionen, Organismen sowie der Prozess der Evolution. Die in der belebten (und unbelebten) Natur gesuchten und gefundenen Prinzipien werden abstrahiert, in eine technische Lösung übertragen und in neuen Anwendungen genutzt.

Neben der Konstruktionsbionik, die bei Opel in Rüsselsheim etabliert ist, oder der Organisationsbionik, die Fredmund Malik bekannt gemacht hat, sind verfahrenstechnisch geprägte, bionische Entwicklungen z. B. in der molekularen Bionik zu finden.

 

Veröffentlicht von

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen