1. Home
  2. /
  3. Akustikkamera: stationär oder mobil

Akustikkamera: stationär oder mobil

28.06.2022
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

#

Fluke Process Instruments stellt seine neue Akustikkamera vor: Mit der SV600 sollen sich Luft- und Gaslecks aufspüren und visualisieren lassen, bevor sie hohe Wartungs- und Reparaturkosten verursachen.

Im Fokus stehen agile Roboteranwendungen: Die Kamera wurde bereits in den Roboterhund Spot von Boston Dynamics integriert und ermöglicht damit auch die Überwachung von Bereichen, die für Menschen schwer zugänglich oder potenziell gefährlich sind.

Mittels einer Reihe hochentwickelter Mikrofone, einer Kamera und der leistungsstarken Soundmap-Technologie erstellt die Kamera Schallbilder für die Anlagenüberwachung, Störungssuche und Qualitätskontrolle. Die Akustikkamera lässt sich laut Hersteller einfach in Leitsysteme integrieren und ermögliche als fest montiertes System eine kontinuierliche Überwachung von Kompressoren, Pumpen, Rohrleitungen und anderen Geräten rund um die Uhr. Nutzerspezifische Alarme und viele Möglichkeiten zur Fernanalyse sollen Serviceeinsätze in vielen Fällen unnötig machen und dadurch die Betriebssicherheit verbessern.

Text/Foto: Fluke

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel