1. Home
  2. /
  3. 3-D-Druck mit Kohlenstoff und...

3-D-Druck mit Kohlenstoff und Siliziumkarbid

04.01.2021
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

#

Die SGL Carbon bietet die Möglichkeit an, komplex geformte Komponenten aus Kohlenstoff (Carboprint) sowie Siliziumkarbid (Sicaprint) mithilfe des 3-D-Drucks herzustellen. Diese beiden Werkstoffe zeichnen sich durch hohe chemische Beständigkeit, hohe thermische Leitfähigkeit sowie hohe Temperaturbeständigkeit aus und sind daher für zahlreiche Anwendungen in der Verfahrenstechnik interessant. Für effiziente und leistungsfähige Lösungen sind in der Verfahrenstechnik oftmals komplexe Komponenten-Designs nötig. Diese können mit dem 3-D-Druck nahezu ohne Mehrkosten in kurzer Zeit entwickelt werden. Anwendungen dafür können z.B. numerisch optimierte, hocheffiziente Wärmeübertrager basierend auf Gyroidstrukturen, individualisierte Kühlkörper, optimierte statische Mischer sowie Komponenten für Hochleistungsbrenner sein.

Quelle: SGL Carbon

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Siemens Xcelerator für Spanien
Siemens Xcelerator für Spanien

Die globale Lebensmittel- und Getränkeindustrie steht vor großen Herausforderungen. Deshalb treibt nun Spanien die digitale Transformation mit Siemens Xcelerator voran. Die Herausforderungen reichen von unterbrochenen Lieferketten bis zu inflationsbedingten Preissteigerungen.

Cluster Brennstoffzelle: Treffen bei Bürkert
Cluster Brennstoffzelle: Treffen bei Bürkert

Die Treffen des Cluster Brennstoffzelle BW dienen dem bereichsübergreifenden Wissenstransfer. Im März 2024 fand das Treffen bei Bürkert statt. Das Unternehmenist Clusterpartner und liefert bereits seit 20 Jahren sichere und skalierbare Fluidik-Lösungen für die Wasserstoffindustrie.

You have Successfully Subscribed!