Hier klicken!

Seite auswählen

20 Jahre Process Data Engineering GmbH

20 Jahre Process Data Engineering GmbH

Die Process Data Engineering GmbH (kurz PDE), feiert ihr 20-jähriges Firmenjubiläum. 1999 von Jörg Wolf (Bild) gegründet, hat sich das Unternehmen mit Sitz in Aschaffenburg zu einem leistungsstarken Partner der Prozessindustrie entwickelt. Einen Grund für den Erfolg sieht Geschäftsführer Jörg Wolf, der selbst viele Jahre lang für einen der größten Anlagenbauer – der Lurgi AG – tätig war, in der Kompetenz seiner Mitarbeiter und einem besonderen Know how-Mix: „Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung aus den Bereichen Datenanalyse, IT, Verfahrenstechnik und Automatisierung. Das unterscheidet unser Angebot von reinen IT-Dienstleistern oder Automatisierungstechnikern.“

Mehr Effizienz und Übersicht im Datendschungel

Der Begriff „Data Engineering“ steht nicht umsonst im Unternehmensnamen, denn auch schon vor dem Zeitalter der Industrie 4.0 hat sich das Unternehmen mit der auch in der Prozessindustrie immer wichtiger werdenden Digitalisierung und dem effizienten Umgang mit den rasant wachsenden Datenmengen befasst. „Die Herausforderung liegt in der sicheren Erfassung aller relevanten Daten. Die Chance wiederum besteht darin, durch effiziente Datennutzung sich Vorteile zu verschaffen zum Beispiel Stillstandzeiten verkürzen und somit Kosten einsparen“, erklärt Jörg Wolf. 

Ein optimierter Datenbestand führt zu mehr Übersichtlichkeit, erlaubt Fehlerprävention, maximale Prozesskontrolle und Predictive Maintenance und bringt neue Erkenntnisse im Sinn eines KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess). Und: Viele Anlagen in der Prozesstechnik können weit über den Abschreibungszeitraum hinaus effizient betrieben werden. Oft sind aufgrund geänderter Rahmenbedingungen – beispielsweise veränderte Feed-Zusammensetzung oder Emissionsgesetzgebung – Modifikationen nötig, die über Reparaturen und Instandhaltung hinausgehen. Hier lohnt sich der Einsatz von Simulationsmodellen. In der Regel amortisieren sich die Kosten in weniger als einem Jahr.

Individuelle Kundenbetreuung und starke Partner

Die Kunden von PDE kommen aus unterschiedlichen Bereichen: Öl und Gas, Chemie, Metallurgie, Umwelttechnik und Kraftwerken. Seit der Gründung ist das Unternehmen international tätig; derzeit u.a. für eine Anlage zur Klärschlammverbrennung in der Schweiz. Individuelle, intensive Kundebetreuung ist ein Markenzeichen. Tools zur Fernwartung – auch hier waren die Spezialisten für Systemintegration Pioniere – ermöglichen eine konstante Überwachung aller relevanten Daten. „Zusätzlich haben wir uns starke Partner gesucht,“ betont Jörg Wolf. Dazu gehören Aspentech und das IT-Sicherheitsunternehmen Genua. Die Weichen für die Zukunft und die Achema 2021, die wichtigste Fachmesse für die Aschaffenburger, sind gestellt.

Quelle: PDE

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe