1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. Use-Cases des Smartlabs auf...
Smart, smarter, Smartlab

Use-Cases des Smartlabs auf der Messe Labvolution

25.04.2023
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK
Vom 9. bis 11. Mai 2023 trifft sich die Laborwelt in Hannover auf der Labvolution, der europäischen Fachmesse für Labortechnik und optimierte Laborworkflows

Bereits zum vierten Mal arbeiten namhafte Unternehmen und Institutionen aus Wissenschaft und Industrie im Rahmen des Smartlab zusammen, um auf der Messe Labvolution, vom 09. bis 11. Mai 2023, eine realistische Vision für das Labor von morgen zu präsentieren. Als Sonderschau der Labvolution skizziert das Smartlab seit 2015 wegweisende wie praxisrelevante Beispiele für das intelligente Labor der Zukunft.

Unter der Federführung des Kooperationspartners Smartlab Solutions aus Dresden – dessen Schwerpunkt in der Planung und Realisierung von Komplettlösungen in der Labordigitalisierung liegt – präsentieren insgesamt 14 ausstellende Unternehmen auf der kommenden Veranstaltung spannende Lösungen, die sich mit den Themen Automatisierung, der Optimierung von Workflows, Robotik und Künstlicher Intelligenz beschäftigen.

Die Partner des Smartlab 2023

 Neben der Smartlab Solutions GmbH gehören Eppendorf, 2mag, Better Basics Laborbedarf, Düperthal Sicherheitstechnik, Essentim, Kreativraum, Integris Lims, Labforward, Berner International, Institut für Umwelt und Energie, Technik und Analytik (IUTA), Fraunhofer IPA, Amensio, Smartact sowie Integra Biosciences zu den diesjährigen Partnern.

Laborprozesse ganzheitlich abbilden, steuern und überwachen – mit dem Use-Case Ladsvolution präsentieren Better Basics, 2mag, Essentim, Integris, Integra und Amensio eine intelligente Lösung für die automatisierte und qualitätsgesicherte Zusammenführung aller Prozessinformationen in einem Labor-Managementsystem (Lims).

Die Prüfung der Aktivität und Wirksamkeit von Chemikalien ist eine häufige Fragestellung im Labor. Im gemeinsam von Eppendorf, Düperthal, Essentim, Labforward, dem Fraunhofer IPA und Integra konzipierten Workflow Smart Quality Inventory können Besucher live mitverfolgen, wie eine Farbstofflösung auf ihren Gehalt an thermochromen Farbstoff überprüft wird.

Vier wegweisende Use-Cases im Labor der Zukunft

Untersuchungen der Produktqualität, insbesondere bei Arzneimitteln, sind Prozesse mit standardisierten Kontrollen, da schwankende Produktqualitäten von Pharmaprodukten gesundheitsschädigend sein können. Mit dem Smart Safety Cabinet geben Better Basics, Essentim, Integris, Labforward, Berner International und das IUTA einen Einblick wie eine Analyse durch Automatisierung und Prozessleitung unterstützt werden kann.

Besonders im Bereich der Zellkulturtechnik besteht ein erhöhtes Risiko der Kontamination durch den Experimentator. Labforward, Smartact, das Fraunhofer IPA und Better Basics demonstrieren in ihrem Workflow Smart Cell Handling And Imaging (Smart CHAI), wie durch die Integration innovativer Werkzeuge der Prozess des Zellkulturhandlings teil- oder vollautomatisiert und somit die Nutzerinteraktion verringert werden kann.

Gamechanger im Zukunftslabor

Neben den vier Use-Cases präsentiert das Smartlab auch eine innovative Mixed-Reality-Experience im sogenannten Meta-Lab von Better Basics, Düperthal und Kreativraum. Das virtuelle Labor bietet Interessierten einen Einblick in moderne Laborumgebungen und neue Wege der Kollaboration, Kommunikation und des intuitiven Wissenstransfers.

Besucher und Besucherinnen der Fachmesse können die gezeigten Use-Cases im Smartlab in Halle 20 an Stand C40 während der gesamten Messe live vor Ort ausprobieren. Ein informatives Konferenzprogramm rundet zudem die Fläche des Zukunftslabors ab.

Quelle: Deutsche Messe

 

 

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

DSIV Tag der mechanischen Fördertechnik
DSIV Tag der mechanischen Fördertechnik

Die mechanische Verfahrenstechnik spielt eine unerlässliche Rolle in der Prozessindustrie. Tagungen zu diesem Thema sind deshalb von unschätzbarem Wert. Aus diesem Grund wird der DSIV dieses Jahr wieder den „Tag der mechanischen Fördertechnik“ in Hamburg durchführen.

Deneff zeigt Lösungen auf der Anuga Foodtec
Deneff zeigt Lösungen auf der Anuga Foodtec

Hohe Gaspreise, drängende Klimaziele – die Wärmewende in der Industrie treibt fast alle Unternehmen um. Die Deneff zeigt auf, wie der Wechsel zu einem wirtschaftlich effizienten und dekarbonisierten Prozesswärme-Setup gelingen kann.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!