1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. Technische Gase von Tyczka...
Neue Vertriebswege für Industriegase

Technische Gase von Tyczka für Österreich

06.06.2023
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK
Gasehersteller Tyczka eröffnet ein Center für technische Gase im oberösterreichischen Braunau-Ranshofen und baut so eine Vertriebsstruktur aus.

Mit einem neu eröffneten Gase-Center im oberösterreichischen Braunau-Ranshofen und einer neuen Vertriebsstruktur macht der Gasehersteller Tyczka mit Stammsitz im bayerischen Geretsried bei München den Schritt nach Österreich: Industrie- und Gewerbekunden zwischen Salzburg, Innsbruck und Linz profitieren damit ab sofort von direkten Lieferwegen für technische Gase in Flasche und Tank.

Schon bisher ist Tyczka mit einem eigenen Produktionsstandort in Braunau-Ranshofen präsent: Seit 2015 betreibt der deutsche Gasespezialist dort eine Luftzerlegungsanlage (LZA) zur Produktion von Stickstoff (N2), Sauerstoff (O2), und Argon (Ar). Die dort erzeugten technischen Gase gingen zuletzt hauptsächlich an deutsche Kunden sowie per Tankwagen an einzelne Großverbraucher in Österreich.

Jetzt öffnet das Unternehmen sein Angebot für industrielle und gewerbliche Abnehmer auf beiden Seiten des Inns: Ein neues, von der Landesgesellschaft Tyczka Air Austria betriebenes Gase-Center – direkt auf dem Ranshofener LZA-Gelände – bildet das Herzstück der neuen Vertriebsstruktur. Es bietet, über die bisherige Tankversorgung hinaus, zusätzlich ein breites Produktportfolio an Flaschengasen, auch zur Abholung vor Ort. Vor allem Kunden im näheren Umkreis profitieren damit von kürzeren Transportwegen und einer persönlichen Betreuung durch regionale Ansprechpartner.

Aktivitäten ausdehnen

„Nachdem wir uns in den letzten Jahren vor allem darauf fokussiert haben, unsere Position im Heimatmarkt Deutschland zu festigen, wollen wir unsere Aktivitäten nun weiter nach Österreich ausdehnen und auch dort neue Kunden mit unserem Produkt- und Dienstleistungsportfolio begeistern“, erklärt Dr. Frank Götzelmann, Sprecher der Geschäftsführung der Tyczka Unternehmensgruppe zum strategischen Hintergrund. „Zudem haben wir mit dem bestehenden Luftzerleger bereits einen starken Ankerpunkt in Österreich.“

Durch diese Kombination von Produkt- und Dienstleistungsportfolio kann Tyczka nun auch in Österreich jede Anwendung oder Branche abdecken: von Schweißen und Schneiden über Lebensmittel bis hin zu Wärmebehandlungen und Spezialgasen für Feuerwehren und Labore.

Das von Tyczka Air Austria vertriebene Produktspektrum umfasst technische Gase in Flasche und Tank sowie Spezialgase. Die Lieferformen reichen dabei von On-Site Versorgungssystemen über tiefkaltverflüssigte Gase in Tanks, bis hin zu gasförmigen Produkten in Bündeln, Hochdruckflaschen und Druckdosen.

Eine Besonderheit bilden dabei die vom TÜV SÜD zertifizierten Green Atmospheric Gases – Stickstoff, Sauerstoff und Argon in tiefkalt-verflüssigter Form für Tankanlagen, welche mit Strom aus 100 Prozent österreichischer Wasserkraft hergestellt werden.

Ergänzt wird das Produktangebot durch technische Dienstleistungen und Services. Sie beinhalten zum Beispiel die Planung, Installation und Wartung von komplexen Gasversorgungsinfrastrukturen sowie individuelle anwendungstechnische Beratungen, die es ermöglichen, Optimierungspotenziale in bereits bestehenden Prozessen zu erkennen und zu realisieren.

Quelle: Tyczka

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Webinar: Vorausschauende Wartung
Webinar: Vorausschauende Wartung

Das Unternehmen Paul Vahle veranstaltet am 20. Juni ein kostenfreies Webinar zum Thema vorausschauende Wartung. Im Fokus stehen die Funktionen und Vorteile des intelligenten Stromabnehmersystems Smart Collector von Vahle.

De Dietrich übernimmt Heinkel
De Dietrich übernimmt Heinkel

De Dietrich Process Systems hat die Heinkel-Gruppe übernommen. Damit möchte Anbieter von Prozessequipment, technischen Systemen und Prozesslösungen seine industrielle Basis in Europa stärken und seine Präsenz auf internationalen Märkten erweitern.

Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges
Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges

Mit einem Festakt im Hotel Bayerischer Hof in München feierte Tyczka zusammen mit Gästen wie Staatsminister Dr. Florian Herrmann und dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sein 100-jähriges Firmenjubiläum.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!