1. Home
  2. /
  3. Mit Überdruck Flüssiglebensmittel schützen

Mit Überdruck Flüssiglebensmittel schützen

18.08.2021
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

#

Die Risikominimierung bei der Verarbeitung empfindlicher Lebensmittel wie Milch oder Säften erfordert ein hohes Maß an Hygiene. Ein Einfallstor für Bakterien, Hefen und Pilzsporen können Silos und Tanks sein, in denen flüssige Nahrungsmittel vor ihrer Weiterverarbeitung beziehungsweise Abfüllung zwischengelagert werden. Eine potenzielle Kontaminationsquelle ist unreine Luft, die beispielsweise über offene Lüftungsschlitze in die Behälter eindringt. Das Tank Überdrucksystem TPU 500 von Freudenberg Filtration Technologies soll Keime und schädigende Partikel wirkungsvoll und dauerhaft von den Flüssigwaren fernhalten. Die so erzeugte hygienische Luftqualität vermeidet Ausschuss, schützt Produkte vor dem Verderben und die Gesundheit der Verbraucher. Sie sorgt für hohe Produktqualität und lange Haltbarkeit. Letzteres ist besonders wichtig, wenn Flüssiglebensmittel pasteurisiert oder aufwändig weiterverarbeitet werden.

Das System kann eine von Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen keimfreie Luftdecke über den flüssigen Roh-, Zwischen- und Endprodukten schaffen. Ein leichter Überdruck in dieser Luftdecke stellt sicher, dass keine unreine Außenluft in Kontakt mit den Lebensmitteln kommt – selbst beim Entleeren der Tanks und Silos. Die mannshohe modulare Konstruktion besteht aus vollverschweißten Edelstahl-Gehäuseteilen, die mit Verschlussriegeln verbunden sind; jede Anlage kann kundenindividuell an die speziellen Vorgaben und Erfordernisse vor Ort angepasst werden. Die Modularität ermöglicht einen einfachen und sicheren Wechsel der Luftfilter.

Text- und Bildquelle: Freudenberg Filtration

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel