Seite auswählen

Kleinmengen mahlen und sichten

Kleinmengen mahlen und sichten

Für die Aufgaben Mahlen und Sichten im Labormaßstab hat Netzsch das LabCompact-System zugrunde gelegt und auf dieser Basis das neue LabPilot-System konstruiert. Neben einem Facelift wurde der LabPilot um weitere Mahltechnologien ergänzt. Jetzt können neben den bislang verfügbaren Strahl- und Sichtermühlen auch die Feinprallmühle Condux und die trockene Rührwerkskugelmühle Spherho eingesetzt werden.

Mit der Feinprallmühle Condux können zum Beispiel unterschiedliche Produkte bis zu einer Mohshärte von 3 bis 3,5 verarbeitet werden. Je nach Produkteigenschaften und Zerkleinerungsaufgabe wird die Labormühle mit unterschiedlichen Mahlwerkzeuge (Stiftscheiben, Gebläserotor, Schlagkreuz) und Statoren ausgerüstet. Damit soll sie flexibel ein großes Anwendungsspektrum abdecken und für erste Machbarkeitsstudien und die Herstellung kleiner Produktionsmengen prädestiniert sein.

Aufgrund ihrer Betriebsweise und Beanspruchungscharakteristik erreicht die trockene Rührwerkskugelmühle Spherho sehr hohe Feinheiten, kombiniert mit hohen Durchsatzleistungen bei gleichzeitig niedrigem spezifischem Energieverbrauch. Haupteinsatzgebiet sind Echtzerkleinerungen verschiedener Rohstoffe mit typischen Produktfeinheiten d50 im Bereich von 2 μm bis 70 μm. Die kontinuierlich arbeitende trockene Rührwerkskugelmühle kann sowohl in Einzelpassage ohne Sichter, als auch in einem Mahl-/Sichtkreislauf eingesetzt werden.

 

Text/Foto: Netzsch

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe