1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. Kaeser definiert die Aufbereitung...
Intelligenter Öl-Wasser-Trenner

Kaeser definiert die Aufbereitung von Kondensat neu

03.05.2023
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK
Mit dem intelligenten Aquamat i.CF definiert Kaeser Kompressoren laut Eigenaussage die Kondensataufbereitung neu.

Mit dem intelligenten Aquamat i.CF definiert Kaeser Kompressoren laut Eigenaussage die Kondensataufbereitung neu. Der Öl-Wasser-Trenner ist für Liefermengen bis 90 m³/min erhältlich und verfügt erstmals über die interne Steuerung Aquamat Control. Sie übernimmt die aktive Prozessführung und macht Wartungsmaßnahmen planbarer, einfacher und umweltfreundlicher.

Bei der Erzeugung von Druckluft entsteht immer Kondensat. Doch bevor es als Abwasser entsorgt werden kann, muss das darin enthaltene Öl vom Kondensat getrennt werden. Marktübliche passive Öl-Wasser-Trenner arbeiten nach dem Schwerkraftprinzip: Anfallendes Kondensat sickert durch einen Filter, der das Öl absorbiert. Der Aquamat i.CF von Kaeser dagegen definiert die Kondensataufbereitung neu und sorgt intelligent und aktiv für ein Höchstmaß an Prozess- und Funktionssicherheit.

Ressourcenschonender Betrieb

Neu ist die interne Steuerung Aquamat Control. Die überwacht das Kondensatniveau im Öl-Wasser-Trenner. Ist der Maximalstand erreicht, wird das Kondensat mit leichten Druckluftstößen durch die Filterkartuschen geführt. Dies hat den Vorteil, dass die Adsorptionskapazität der Kartuschen deutlich besser ausgenutzt wird. Dadurch arbeitet der Aquamat i.CF selbst bei einem anspruchsvollen Betrieb zuverlässig und ressourcenschonend. Und falls es wider Erwarten doch einmal eine Störung gibt, wird diese laut Kaeser sofort erkannt und gemeldet.

Diese aktive Betriebsweise ermöglicht erstmals eine beladungsabhängige Ermittlung der Reststandzeit der Filterkartuschen. Damit macht die netzwerkfähige Steuerung Aquamat Control die Wartung des Öl-Wasser-Trenners nicht nur planbar, sie führt auch gezielt durch die notwendigen Arbeitsschritte. Besonders intelligent: Durch die Druckbeaufschlagung werden die Kartuschen vor dem Wechsel entleert und können mit ihrem jetzigen Gewicht leicht gewechselt werden.

Der gesamte Anlagenaufbau des Kondensattrenners setzt auch in puncto Hygiene noch einen drauf: Der Kartuschenwechsel erfordert keinerlei Kontakt zum Kondensat und erfolgt somit schmutzfrei – das schützt die Umwelt und das Servicepersonal.

Für Liefermengen bis 90 m³/min

Das neue Modell wird in fünf neuen Varianten für Kompressoren mit einer Liefermenge von 8 bis 90 m³/min angeboten. Besonders praktisch: Alle Modelle nutzen nur eine Kartuschengröße. Dadurch vereinfacht sich die Ersatzteilhaltung und -versorgung, was wiederum Zeit und Geld spart.

Die unterschiedlichen Kapazitäten der fünf Modellvarianten werden durch eine Parallelschaltung mehrerer Kartuschen realisiert. Durch das modulare Aufbaukonzept ist eine einfache Anpassung der jeweiligen Kapazität auch noch nachträglich möglich.

Der Aquamat i.CF ist zur Aufbereitung von Kompressoren-Kondensaten aus mineralischen und synthetischen Ölen vom Institut für Bautechnik Berlin zertifiziert und zugelassen und bietet damit Aufbereitung nach dem Stand der Technik. Für den Betreiber bedeutet das sowohl hohe technische als auch rechtliche Sicherheit.

Quelle: Kaeser Kompressoren

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Webinar: Vorausschauende Wartung
Webinar: Vorausschauende Wartung

Das Unternehmen Paul Vahle veranstaltet am 20. Juni ein kostenfreies Webinar zum Thema vorausschauende Wartung. Im Fokus stehen die Funktionen und Vorteile des intelligenten Stromabnehmersystems Smart Collector von Vahle.

De Dietrich übernimmt Heinkel
De Dietrich übernimmt Heinkel

De Dietrich Process Systems hat die Heinkel-Gruppe übernommen. Damit möchte Anbieter von Prozessequipment, technischen Systemen und Prozesslösungen seine industrielle Basis in Europa stärken und seine Präsenz auf internationalen Märkten erweitern.

Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges
Tyczka Gruppe feiert 100-jähriges

Mit einem Festakt im Hotel Bayerischer Hof in München feierte Tyczka zusammen mit Gästen wie Staatsminister Dr. Florian Herrmann und dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sein 100-jähriges Firmenjubiläum.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!