Seite auswählen

IDT Biologika digitalisiert Hauptwerk

IDT Biologika digitalisiert Hauptwerk

Der Auftragsfertiger IDT Biologika steigt in Industrie 4.0 und die voll vernetzte und automatisierte pharmazeutische Herstellung ein.

Eine der zentralen Anforderungen des Digitalisierungsprojekts bestand in der Ablösung der papierbasierten Produktionsdokumentation und der Logbücher durch Electronic Batch Recording. Außerdem sollte der Datenaustausch zwischen ERP (Enterprise Resource Planning) und MES (Manufacturing Execution System) automatisiert werden. Die meisten Anforderungen wurden bereits durch die Standardimplementierung von PAS-X MES erfüllt. Durch Angleichung der IDT-spezifischen Prozesse an die Software konnten Anpassungen auf ein Minimum reduziert werden.

Die Verpackungsabteilung, in der viele Prozesse bereits standardisiert sind, ist bei IDT der Vorreiter bei der Einführung des digitalen Produktionsmanagementsystems. Der größte Vorteil an der Arbeit mit dem MES sei, dass menschliche Fehler laut Anbieter praktisch ausgeschlossen seien. Die Lösung wird derzeit im Verpackungsbereich verwendet. Im nächsten Schritt wird das MES im Produktionsbereich für Arzneimittelwirkstoffe und Arzneimittelprodukte eingeführt, der auch Abfüllungsprozesse und Sichtprüfung umfasst. Zusätzlich wird ein automatisierter Austausch von Informationen zwischen PAS-X MES und den Produktionssystemen auf Ebene 2 implementiert.

Text/Foto: Körber

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT MOTEK 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe