Seite auswählen

Dosier-Management mit App

Dosier-Management mit App

Das Dosieren ist in der Produktion der Prozessindustrie eine Kernaufgabe. Grundfos offeriert dazu Dosierpumpen und mit einer App ein umfassendes Remote-Access-Tool. Optional lässt sich an der Dosierpumpe einstellen, ob nur Daten aus der Pumpe gelesen oder auch die Pumpe über die Cloud fernbedient werden soll.

Technische Basis dafür ist die in der Dosierpumpe integrierte Dosierüberwachung FlowControl, die klassische Dosierfehler identifiziert (defekte Ventile, Luftblasen, Kavitation, Überdruck) und zudem den realen Dosiervolumenstrom erfasst und überwacht. Mit diesen Daten ermittelt die App Chempairing Suite den externen Prozessvolumenstrom und präsentiert den Durchfluss oder die Massenkonzentration.

Mussten zur permanenten Erfassung des Gebindefüllstands bisher eine externe Sensorik verwendet werden, ist das nun mit der neuen App als interne Lösung verfügbar: Über die in der Grundfos-Cloud hinterlegte Chemikalien-Datenbank ist das jeweilige Bruttovolumen des Gebindes verfügbar; es wird als Guthaben in die App übertragen. Aufgrund der realen Dosiermengenmessung per Dosierpumpe kann so die zugegebene Chemikalienmenge vom Guthaben subtrahiert und als Ganglinie angezeigt werden. Diese kostengünstige, unkomplizierte und permanente Ermittlung des Gebindefüllstands eignet sich vor allem für den Einsatz von Einweggebinden.

 

 

Text/Foto: Grundfos

Teilen:

Veröffentlicht von