Seite auswählen

Digitale Abnahmen und Auditierungen

Digitale Abnahmen und Auditierungen

Die Rembe GmbH ist eine feste Größe im weltweiten Berstscheiben-Markt. Das wohl bekannteste Beispiel aus der Firmengeschichte ist die Entwicklung der flammenlosen Druckentlastung, die den Explosionsschutz in den 1990er-Jahren vorangebracht hat.

Auch die Knickstab-Umkehrberstscheibe KUB wurde von den Rembe-Ingenieuren entwickelt und hat die Druckentlastung mit Berstschtscheiben auf ein neues Niveau gehoben. Bis heute heben sich die Leistungsmerkmale der KUB laut Hersteller in Bezug auf realisierbare Berstdrücke, Toleranzen und Robustheit der Berstscheibe von den meisten anderen Produkten ab.

Während die Kunden des Unternehmens weltweit bisher für Abnahmen ins nordrheinwestfälische Brilon kamen, hat Corona diesem Vorgehen einen Riegel vorgeschoben. Alternativen mussten gefunden werden. Es entstand das Rembe Digital Audit. Von kleineren Berstversuchen oder PMI-Tests bis hin zu großen Abnahmen für Energieanlagen über mehrere Tage und Zertifizierungen durch benannte Stellen war schon alles dabei. Im Schnitt finden aktuell zwei bis drei digitale Abnahmen pro Woche statt. Für komplexere Abnahmen gibt es die Möglichkeit eines Testlaufs der Abnahme, sodass die Käufer der Rembe-Produkte sich ein Bild davon machen können, wie diese vonstatten gehen wird und bei Bedarf weitere Anforderungen definieren können.

Text-/Bildquelle: Rembe GmbH Safety + Control

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.