Seite auswählen

Berechnung von CO2e-Emissionen

Berechnung von CO2e-Emissionen

Borealis kündigt die Einführung von Neoni an, einem neuen Tool zur Berechnung von CO2e-Emissionen. Dieses digitale Werkzeug soll CO2e-Emissionsdaten für Polyolefine bis hin zur spezifischen Produktebene liefern. Neoni, das auf der K 2022 in seiner Demoversion vorgestellt wurde, soll zunächst Berechnungen für rund 500 Polyolefinprodukte, die an Borealis-Standorten in Europa hergestellt werden, umfassen.

Neoni liefert einen partiellen, produktbezogenen CO2-Fußabdruck auf der Grundlage von Ökobilanzen, die auf den von der Herstellung bis zur Auslieferung entstehenden CO2e-Emissionen basieren. Das bedeutet, dass zur Berechnung alle CO2e-Emissionen berücksichtigt werden, die bis zu jenem Zeitpunkt anfallen, zu dem das Produkt die Borealis-Anlage verlässt. Darüber hinaus wird Neoni den Kunden schon bald die Möglichkeit bieten, jene CO2e-Emissionen zu berechnen, die auf dem Weg von Borealis zu ihrem eigenen Betrieb anfallen. Die Einführung von Neoni soll bis zum Ende dieses Jahres erfolgen.

 

Text/Bild: Borealis

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT SPS 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe