Seite auswählen

Turbokompressor überzeugt mit kleinem Footprint

Turbokompressor überzeugt mit kleinem Footprint

Die Aerzen Turbo G5plus-Baureihe soll zu den kompaktesten und effizientesten Turbos ihrer Klasse gehören. Laut Hersteller bringt die neue Baugröße AT 60 zahlreiche Neuerungen mit sich. Neben einem erhöhten Systemdruck kann der neue Turbo auch mit einem erweiterten Regelbereich und einer Effizienzsteigerung um bis zu 10 % punkten.

Die leistungsstarken Turbogebläse der Aerzen Turbo-Serie eignen sich besonders für den Einsatz in kommunalen oder industriellen Kläranlagen und decken mit nun 19 Modellen einen Volumenstrombereich von 300 m³/h bis 16.200 m³/h und Systemdrücke bis zu 1.000 mbar ab.

Der neue Spross der Turbo-Baureihe, Aerzen Turbo AT 60-0.9S, ist für Volumenströme von 900 – 2640 m3/h und Aggregatsleistungen bis 50 kW konzipiert. Dank eines komplett neu entwickelten Motordesigns wurde der maximale Differenzdruck zudem auf 900 mbar optimiert.

Gesteigerter Wirkungsgrad

Das Entwicklerteam konnte ein weiteres Mal an der Effizienzschraube drehen und deutliche Wirkungsgradsteigerungen erzielen. Zurückzuführen ist die energetische Verbesserung von bis zu 10 % auf ein aerodynamisches Redesign des Turbolaufrads und des Spiralgehäuses. Aufwändige CFD-Analysen bildeten dabei den Grundstein für das Erreichen dieses neuen Effizienzniveaus.

Für eine Strömungsmaschine dieser Baugröße verfügt der neue Turbo AT 60 zudem über einen sehr hohen Regelbereich von 35 – 100 % und einen über den gesamten Regelbereich konstant hohen Gesamtwirkungsgrad dank des Aerzen Permanentmagnetmotors, der schon heute den zukünftigen Anforderungen der IE5-Klassifizierung gerecht wird. Auch die Maße des überarbeiteten Aggregats können sich sehen lassen. Der Footprint von unter 1m² ermöglicht sogar den Transport durch kleinste Türmaße. Allein das Aufstellmaß eines Aggregats spart ca. 60 % der benötigten Fläche ein. Wie alle anderen Modelle, verfügt der AT 60 über eine Luftlagerung mit Doppelbeschichtung für eine verlängerte Lagerlebensdauer sowie die neue Multilevel-Frequenzumrichtertechnologie für erweiterte Einsatzbereiche.

Vorteile auf einen Blick

  • Erhöhung der Energieeffizienz um bis zu 10 %, größtmöglicher Wirkungsgrad bis 44 m³/min
  • Footprint < 1m²
  • Erweiterter Regelbereich von 35-100% und konstant hoher Gesamtwirkungsgrad
  • Verlängerte Lagerlebensdauer dank innovativer Luftlagerung mit Doppelbeschichtung, bis zu 80.000 Betriebsstunden unabhängig von Start-Stopp-Zyklen, höchste Zuverlässigkeit auch bei extremen Betriebsbedingungen und Druckschwankungen
  • Geräuscharmer Betrieb von 72-73 db(A)
  • geringster Wartungsaufwand, nur regelmäßiger Filterwechsel
  • Erweiterte Einsatzmöglichkeiten bei Umgebungstemperaturen bis 50 °C
  • Aktiver Pumpschutz durch automatische Drehzahlerhöhung
  • Komfortable Turbosteuerung
  • 100 % ölfrei
  • Plug-and-Play-Lösung durch integrierten Steuer- und Leistungsschrank

Quelle: Aerzen

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.