Seite auswählen

Pumpensteuerung kann im Alarmfall drahtlos kommunizieren

Pumpensteuerung kann im Alarmfall drahtlos kommunizieren

Eine automatische Nachricht auf das Smartphone oder an die Leitwarte, wenn die Abwasserpumpstation ausfällt oder die Hebeanlage im Keller streikt? Das neue GSM-Modul von Jung Pumpen soll die Pumpensteuerung des Herstellers fernmeldefähig machen und Fehler- und Statusmeldungen per E-Mail oder SMS senden. Betreiber und Nutzer sind dadurch jederzeit über eventuelle Betriebsstörungen und den Zustand der Pumpstation informiert.

Die Steuerungen von Pumpstationen und Hebeanlagen nutzen Signale aus der installierten Niveauerfassung für die Ein- und Ausschaltung der angeschlossenen Pumpen. Hochwassermeldungen bzw. andere Störungen werden ebenfalls von der Steuerung verarbeitet und aktivieren einen Alarm, welcher kabelgebunden weitergeleitet werden kann. Abwasserpumpen in kommunalen Abwassersammelschächten, Pumpstationen und Hebeanlagen befinden sich jedoch häufig an entfernten Einbauorten, wo eine Datenkabelanbindung nicht wirtschaftlich ist und ein Pumpenausfall deshalb oft zu spät erkannt wird.

Das neue GSM-Modul von Pentair Jung Pumpen übermittelt spezifische Fehler- und Statusmeldungen an definierte Alarmempfänger (Mobiltelefon, E-Mail-Account) und informiert den Betreiber damit direkt über Störungen in entfernten Pumpstationen oder erinnert z.B. auch an eine notwendige Wartung.  Betriebsstörungen können dadurch sofort erkannt und umgehend behoben werden. Regelmäßige Inspektionen zur Auslesung des Fehlerspeichers der Pumpensteuerung können entfallen.

Aufbau

Das in die Steuerung integrierte GSM-Modul besteht aus einer Basisplatine und einem aufgesattelten GSM-Modem mit Antenne. Das Modem baut nur bei Bedarf eine Einzelverbindung über den Provider der Wahl auf. Um hohe Datenvolumina und Kosten zu vermeiden, besteht keine dauerhafte Datenverbindung. Die Modulbauweise von Basisplatine und Modem erlaubt einen kostengünstigen und einfachen Austausch des aufgesteckten Modems, sollten sich die Anforderungen oder die Netzstandards im Lauf der Jahre ändern. Ein optionales Akkumodul ermöglicht auch bei einem Netzausfall die Alarmweiterleitung. Die Alarmmeldungen sind zusätzlich für eine automatische Weiterverarbeitung auf der Leitwarte codiert.

Jung Pumpen HighLogo-Steuerungen der aktuellen Baureihe (ab Dezember 2020), können durch qualifiziertes Personal auch nachträglich mit dem GSM-Modem ausgerüstet werden. Es wird mit wenigen Handgriffen in das vorhandene Steuerungsgehäuse eingesetzt und automatisch von der Steuerung erkannt. Die Konfiguration erfolgt menügeführt. In dem YouTube-Video „Einbau & Inbetriebnahme GSM-Modem“ von Jung Pumpen wird die Nachrüstung und Parametrierung des Modems anschaulich gezeigt.

Bei elektronikplatinenbasierten BasicLogo-Steuerungen oder älteren HighLogo- Modellen (bis Dezember 2020) werden Fernmeldungen durch ein GSM Pro 2-Modem realisiert. Dieses befindet sich in einem zusätzlichen, separaten Gehäuse und kann ebenfalls bei Bedarf durch qualifiziertes Personal nachgerüstet werden. Im Fall BasicLogo werden Sammelstörmeldungen oder Netzausfall weitergeleitet, bei älteren HighLogo-Steuerungen sind zusätzlich auch Hochwasseralarmmeldungen möglich.

Fazit

Mit den beschriebenen Lösungen sind zukünftig alle von Jung Pumpen gelieferten Pumpstationen und Hebeanlagen direkt oder durch eine unkomplizierte Nachrüstung fernmeldefähig. Auch weitere Produkte, die über einen potentialfreien Ausgang verfügen (Hebefix-Serie, WCfix-Serie, K2 Plus und die Jung Pumpen Alarmgeräte), können mit dem GSM Pro 2-Modem über die Remote- Verbindung überwacht werden.

Quelle: Pentair Jung Pumpen

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe