Seite auswählen

Produktion parenteraler Pharmazeutika

Produktion parenteraler Pharmazeutika

Unter dem Namen SVP Essential bringt Syntegon Technology eine kosteneffiziente Variante der Pharmatec SVP Prozessanlagen zur Herstellung kleinvolumiger flüssiger Pharmazeutika auf den Markt.

Mit maximal zwei Behältern und Volumengrößen von 50 bis 1000 l eignet sich die Anlage insbesondere für die Herstellung einfacher Parenteralia wie Schmerzmittel oder Insulin sowie Generika.

Die kompakte Anlage wird als „Package Unit“ mit Technikskid im Reinraum geliefert, sodass Kunden sie problemlos selbstinstallieren können. Der Hersteller nimmt lediglich die Inbetriebnahme vor Ort vor.

Von den Vorteilen der neuen SVP Essential Basisversion können sich Kunden und Interessenten am 15. und 16. Juni 2021 im Rahmen der virtuellen AchemaPulse überzeugen. Die vollautomatisierte Prozessanlage bietet hohe hygienische Standards und Reproduzierbarkeit über den gesamten Prozess hinweg. Dank ihrer standardisierten modularen Bauweise kann Syntegon die Anlage in nur sechs Monaten einsatzbereit liefern.

Text-/Bildquelle: Syntegon Technology

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe