1. Home
  2. /
  3. Pumpen & Armaturen
  4. /
  5. Drehkolbenpumpe verbraucht weniger Energie
Energieeffizienz

Drehkolbenpumpe verbraucht weniger Energie

18.01.2023
von Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Netzsch hat die Drehkolbenpumpe Tornado T1 überarbeitet. Das soll die Reparaturzeiten um mehr als 40 Prozent reduzieren sowie die Energieeffizienz steigern. Um den Pumpenraum auszutauschen, musste man in der Vergangenheit 36 Schrauben lösen. Eine durchdachte Konstruktion des neuen Modells sorgt dafür, dass zukünftig nur noch 24 Schrauben nötig sind. Zudem sorgen Dichtungshülsen, die so angebracht sind, dass sie nicht mit dem Medium in Berührung kommen, für die Möglichkeit eines schnellen Austausches im Wartungsfall.

Neben dem überarbeiteten Design soll die GSS-Technologie (Gleichlaufgetriebe-Schutz-System) dafür sorgen, dass Pumpen- und Getrieberaum räumlich getrennt sind. Dadurch wird ein Eindringen des Mediums in das Gleichlaufgetriebe sowie das Eindringen des Getriebeöls in den Pumpenraum verhindert und möglichen Ausfallkosten entgegengewirkt. Um den Energiekosten entgegenzuwirken, wurden die Drehkolben der Pumpe so optimiert, dass die benötigte Antriebsleistung verringert wird und sie bis zu 25 Prozent Energie einsparen.

Text/Foto: Netzsch

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

You have Successfully Subscribed!