Seite auswählen

Bis zu 40 % Förderung auf umweltfreundliche Kesseltechnik erhalten

Bis zu 40 % Förderung auf umweltfreundliche Kesseltechnik erhalten

Prozesswärme in industriellen und gewerblichen Anwendungen erzeugt einen signifikanten Teil der CO2-Emissionen weltweit. Eine Vielzahl der installierten Anlagen haben ein enormes Einsparpotenzial – sei es aufgrund ihres Alters oder fehlenden Effizienzeinrichtungen.

Bei Neubeschaffung oder Modernisierung können viele Industriebetriebe derzeit von hochattraktiven Förderungen von bis zu 40 % profitieren und gleichzeitig ihren CO2-Fußabdruck nachhaltig reduzieren. Bei dem Kartoffelverarbeiter Henglein beispielsweise spart die neue Bosch-Kesseltechnik rund 15 % Emissionen ein. Ein erheblicher Mehrwert für Klima und Umwelt und im Sinne der KfW förderfähig. Auf alle Investitionen in effizienzsteigernde und damit CO2-reduzierende Komponenten erhielt das Unternehmen Förderungen in Höhe von 30 %. Ebenso profitierte die Landbrauerei Erl aus Niederbayern von Förderungen im fünfstelligen Bereich für effiziente Prozesswärme.

Weiterführende Informationen zum Thema, mögliche Maßnahmen zur CO2-Reduzierung in Heißwasser- und Dampfkesselsystemen sowie Details zu den Praxisbeispielen von Bosch Industriekessel finden Sie hier:

 

 

Text/Foto: Bosch Industriekessel GmbH

Anzeige

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
29
Mi
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Sep 29 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe