Seite auswählen

Zuverlässige Gasanalytik erleichtert die Intertisierung

Zuverlässige Gasanalytik erleichtert die Intertisierung

Die Inertisierung mit Gasen spielt in vielen Anwendungen eine wichtige Rolle. Um sicher arbeiten zu können und die gewünschten Prozessergebnisse zu erhalten, ist dabei aber die kontinuierliche Analyse der erzeugten Atmosphäre unerlässlich. Und hier kommt die Gasanalytik ins Spiel, die bei der Entnahme und der möglicherweise nötigen Aufbereitung des Messgases eine anspruchsvolle Aufgabe übernimmt.

Eine typische Anwendung der Inertisierung ist das Arbeiten unter Schutzgasatmosphäre in Handschuhboxen. Die darin ausgeübten Tätigkeiten erfolgen häufig in sauerstofffreier oder sauerstoffreduzierter Atmosphäre. Deshalb muss ständig überwacht werden, ob Umgebungsluft in die Box eindringen kann bzw. die richtig reduzierte Gasmischung zugeführt wird. Eine ausreichend schnelle und genaue Überwachung erzielt man in diesen Anwendungen durch direkt in die Kammer hineinragende oder in den Zuführungsleitungen installierte Zirkoniumdioxid-Messzellen zur Detektierung des Sauerstoffgehaltes. Die Messung erfolgt sowohl im ppm- als auch im Prozentbereich.

 

Lesen Sie mehr:

Quelle: Bühler

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.