Hier klicken!

Seite auswählen

Zuverlässige Füllstandmessung

Zuverlässige Füllstandmessung

Das lohnt sich

Bildquelle: Magnetrol

Zuverlässige Füllstandmessung in der Speisewasserheizung von Kraftwerken
Ein wichtiger Aspekt für die Leistungsfähigkeit der Speisewasserheizung in Kraftwerken ist die präzise und zuverlässige Messung des Füllstands. Exakte Messergebnisse sorgen dafür, dass die Wärmeübertragung in der Anlage optimal funktioniert und gleichzeitig der Verschleiß der Speisewasserheizung und anderer Systemkomponenten minimiert wird.
Veraltete Füllstandmesstechnik und fehleranfällige Messtechnologien erschweren es dem Anlagenbetreiber, den Füllstand in der Speisewasserheizung eines Kraftwerks zuverlässig zu überwachen. Der Betrieb einer Speisewasserheizung mit Füllständen, die größer oder kleiner als die Bemessungswerte sind, hat negative Folgen für die Leistung und letztlich die Wärmerate der gesamten Anlage. Der Bedarf an zusätzlichem Brennstoff und die Überfeuerung des Kessels zur Wiederherstellung der verlorenen Energie wirken sich sofort auf die Rentabilität aus.
Wenn der Heizungsfüllstand über dem Bemessungswert liegt, wird die aktive Kondensationszone effektiv verringert. Die Röhren in der Heizung, die Dampf kondensieren sollten, sorgen für eine Abkühlung des Kondensats. Das Problem verschärft sich durch das Risiko der Einleitung von Turbinenwasser aus der Speisewasserheizung. Obwohl Maßnahmen implementiert sind, um ein solches Auftreten zu verhindern, sind die Auswirkungen auf die Effizienz der Anlage bedenklich.

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe