Seite auswählen

Würmer vertilgen Schnecken

Würmer vertilgen Schnecken

Würmer vertilgen Schnecken

Wer einen Garten hat, der weiß: Manchmal genügt schon eine einzige feuchte Nacht, um eine wahre Schneckenplage auszulösen. Die Weichtiere brauchen dann nur wenige Stunden in der Dunkelheit, um ganze Beete leer zu fressen und große Schäden anzurichten. Was im privaten Garten äußerst ärgerlich ist, kann für Landwirte schnell zum bedrohlichen Problem werden. Neben chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln steht ihnen dafür auch eine biologische Ergänzung zur Verfügung: Nematoden.

Bildquelle: Gina Sanders (72865401, Fotolia)

Nematoden sind winzige Würmer und ein sehr artenreicher Tierstamm, bislang wurden bereits bis zu 20 000 verschiedene Arten beschrieben. Manche von ihnen befallen selbst Nutzpflanzen und sind damit schädlich, andere hingegen haben eine äußerst nützliche Eigenschaft: Sie dringen in Insekten oder Schnecken ein und machen dem gefräßigen Treiben ein Ende. Nematoden werden darum neben nützlichen Bakterien, Viren, Insekten, Pilzen und Pflanzenextrakten zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt. „Bei geringem bis mäßigem Krankheitsbefall zeigen biologische Pflanzenschutzmittel gute Wirksamkeit“, berichtet Burghard Liebmann, Gruppenleiter biologischer Pflanzenschutz in der BASF-Forschung. „Oft ist aber der Krankheitsbefall beziehungsweise der Schädlingsdruck so hoch, sodass nur eine Kombination von chemischen und biologischen Pflanzenschutzmitteln zuverlässig wirkt.“

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Aug
22
Mo
ganztägig ACHEMA @ Messe Frankfurt
ACHEMA @ Messe Frankfurt
Aug 22 – Aug 26 ganztägig
 
Sep
27
Di
ganztägig Powtech @ Nürnberg
Powtech @ Nürnberg
Sep 27 – Sep 29 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe