Hier klicken!

Seite auswählen

Wenn es heiß hergeht

Wenn es heiß hergeht

Wenn es heiß hergeht

Bildquelle: Flir

Bildquelle: Flir

Drehrohröfen sind wichtige Betriebsmittel einer Zementproduktionsanlage, in denen die zu mischenden Stoffe auf Temperaturen von bis zu 1500 °C erhitzt werden. Dabei kann es jedoch zu einer Überhitzung kommen, durch die die äußere Hülle der Öfen unter Umständen ernsthaft beschädigt wird. Zur Überwachung werden Wärmebildkameras eingesetzt.


Warum Wärmebildkameras Drehrohröfen in der Zementindustrie überwachen, lesen Sie in unserem E-Paper.

Button zum Artikel im E-Paper

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe