Hier klicken!

Seite auswählen

Da verklebt nichts

Da verklebt nichts

Da verklebt nichts

Ein kanadischer Schokoladenhersteller, dessen Werk in Ontario auf die Produktion von Überzugsmasse für Konditoren spezialisiert ist, hatte immer wieder Probleme mit der Füllstandmessung im Zuckersilo. Um zuverlässigere und präzisere Messungen des 86 000 kg fassenden Silos zu erhalten, setzt das Unternehmen nun auf Messgeräte, die neben genauer Messwerte durch einfache Montage, Robustheit und den äußerst geringen Wartungsbedarf überzeugen.

Bildquelle: Siemens

Schokolade besteht neben Kakao, Milch und anderen Zutaten zu einem großen Teil auch aus Zucker. Wenn dieser im Schokoladenherstellungsprozess also ausgeht, steht die ganze Produktion still. Genau das passierte einer Schokoladenfabrik im kanadischen Ontario. Der kanadische Schokoladenhersteller, der für die Produktion seiner Überzugsmasse viel Zucker benötigt, hatte für die Füllstandmessung im Zuckersilo veraltete Technik im Einsatz, was bisweilen zum Stillstand der gesamten Produktion führte. Um künftig derartige Pannen zu vermeiden, setzt das Unternehmen nun auf Füllstandmessumformer aus dem Sitrans-Portfolio von Siemens.
Entweder zu viel oder zu wenig Das Zuckersilo der kanadischen Fabrik fasst mit seinen 15 m Höhe 86 000 kg Zucker. Der Zuckerstand wurde vor Einführung der neuen Technik durch Grenzstandschalter bestimmt – vier Schwinggabeln, die mit der Leitwarte verbunden waren. Jedoch geben Grenzstandschalter keine genaue Auskunft über die tatsächlich im Silo befindliche Materialmenge, da Material an den Schwinggabeln anhaften kann. In der Folge kam es gelegentlich vor, dass weniger Zucker im Silo war als die Geräte anzeigten. In anderen Fällen war mehr Zucker im Silo als an die Leitwarte gemeldet wurde.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe