Hier klicken!

Seite auswählen

Schwierige Förderprobleme lösen

Schwierige Förderprobleme lösen

70 Jahre erfolgreich mit außergewöhnlichen Kreiselpumpen

Der Spezialpumpenhersteller Bungartz blickt auf 70 Jahre Unternehmensgeschichte zurück und feierte das Jubiläum am Produktionsstandort in der Eifel. Damals wie heute werden Kreiselpumpen in Euskirchen gefertigt. Verwaltung, Entwicklung und Konstruktion sind nach wie vor in Düsseldorf beheimatet. Zwei Standorte? „Das war schon zu Zeiten meines Großvaters Paul Bungartz so“, berichtet Frank Bungartz, der seit mehr als zehn Jahren die Geschicke des Familienunternehmens lenkt. „Nach dem Krieg hat er mit seiner wegweisenden Pumpentechnik, die keine zusätzliche Regelungstechnik benötigt, den Grundstein für das Unternehmen gelegt. Seine Ideen – umgesetzt mit den Mitteln des technischen Fortschritts und stetiger Optimierung – sind maßgebliche Bestandteile unserer Unternehmensstrategie“, erläutert der Diplom-Ingenieur.
Ein Bestandteil ist die Dichtungstechnologie: Fast alle Pumpen besitzen die physikalisch wirkende und verschleißfrei arbeitende hydrodynamische Abdichtung als Primärdichtung. Sie wird mit einer nachgeschalteten trockenlauffähigen Sekundärdichtung kombiniert. Durch die permanente Trockenlaufsicherheit wird eine extrem hohe Langlebigkeit erzielt.

Bildquelle: Bungartz

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe