Seite auswählen

Abfüllung von Bier und Softdrinks

Abfüllung von Bier und Softdrinks

Auf dem Krones-Stand ist ein neu entwickelter Glasfüller für Bier und CSD (Carbonated Soft Drink), der Craftmate G, zu sehen. Er verarbeitet bis zu 24 000 Flaschen pro Stunde.

Es lassen sich bis zu zwei Verschließer für Kronenkorken, Schraub- oder Alu-Anroll-Verschlüsse kombinieren. Technologisch gleicht er dabei den Füllern aus der Modulfill-Reihe. So arbeitet er beispielsweise mit dem HRS-System mit Rückluftrohr, das präzise Füllhöhen garantiert.

Um den Füller jedoch möglichst kompakt und einfach zu halten, gibt es allerdings auch Unterschiede zur Modulfill-Serie. So sind beispielsweise notwendige Abschwallsysteme integriert, die Außenreinigung geschieht jedoch manuell.

Auch die Krones Tochter Syskron hat eine Neuheit im Gepäck: Mit der Weiterentwicklung von Share2Act steht nun eine multimandantenfähige Plattform zur Verfügung, in der sich nicht nur alle Maschinen in der Produktion miteinander verbinden und abbilden lassen, sondern auf der auch die klassischen Funtkionalitäten von MES-Systemen auf einer Oberfläche vereint werden.

Brau: Halle 7A, Stand 510

 

Bild- und Textquelle: Krones

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe