Hier klicken!

Seite auswählen

Rohrendfilter auf dem Entlüftungsrohr

Rohrendfilter auf dem Entlüftungsrohr

Riecht die Abluft, hilft oft schon ein Filter auf dem Entlüftungsrohr. Zum Beispiel der neue Coalsi Polylok, den Fritzmeier Umwelttechnik jetzt als kompakte Nachrüstlösung anbietet.

Unangenehm riechende Prozess- oder Abwasserluft geht meist auf organische Verbindungen von Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff sowie Kohlenwasserstoffen zurück. Intensiv können anorganische Substanzen wie Ammoniak (NH3) oder Schwefelwasserstoff (H2S) auffallen.

Der Passivfilter wird direkt auf die Entlüftungsrohre von Hallendächern, Abscheidern, Kleinkläranlagen usw. gesetzt und allein durch den Gasdruck beaufschlagt. Die Montage kann in Eigenregie erfolgen. Im Inneren befindet sich eine Füllung Aktivkohle, die etwa ein Jahr hält (anwendungsabhängig). Den Filter gibt es in zwei Ausführungen.

Das kleinere Modell misst 100 mm im Durchmesser und ist 194 mm hoch (das größere etwa das Doppelte). Übergangsstücke sorgen für die individuelle Anpassung ans Abluftrohr. Die Aktivkohlefüllung ist als Schüttung oder Beutel direkt beim Hersteller erhältlich.

Text/ Foto: Fritzmeier Umwelttechnik

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE


ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe