Hier klicken!

Seite auswählen

Pumpen ins All entsandt

Pumpen ins All entsandt

Flüssigkeitspumpen von KNF befanden sich an Bord des unbemannten Versorgungsraumschiffs HTV-7, das am 23. September 2018 von Japan aus gestartet wurde. Drei Tage später dockte das Raumschiff mit seiner wertvollen Fracht erfolgreich an seinem Ziel an – der Internationalen Raumstation (ISS).

Die ersten weltraumtauglichen Flüssigkeitspumpen von KNF sind Bestandteil eines neuen Lebenserhaltungssystems für die Internationale Raumstation. Das auch als Advanced Closed Loop System (ACLS) bezeichnete Rack reinigt die Luft und produziert Sauerstoff für die ISS.

Die beiden Pumpen von KNF gehören zu einem Elektrolyseur, der Sauerstoff und Wasserstoff aus Wasser erzeugt. Die Pumpen fördern das Wasser aus einem Kunststoffbeutel in das ACLS – eine wichtige Aufgabe, da der erzeugte Sauerstoff zum Austausch der Stationsluft verwendet wird. Beim ACLS wird ein Sabatier-Reaktor zur weiteren Erhöhung der Systemeffizienz und zur Senkung des Wasserverbrauchs in der Station verwendet.

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe