Seite auswählen

Pilotprojekt zur Digitalisierung

Pilotprojekt zur Digitalisierung

Maintenance- und Produktionsdaten sammeln und auswerten

Mit seiner strategischen Neuausrichtung zur Digitalisierung setzt Bilfinger auf gebündelte Leistungen in den Geschäftsfeldern Maintenance, Modifications & Operations (MMO) und Engineering & Technologies (E&T); Kunden erhalten Instandhaltungs- Expertise und technologisches Know-how aus einer Hand. Ein erstes Digitalisierungs-Pilotprojekt ist bei der Münzing Chemie GmbH gestartet.

Bildquelle: Bilfinger

Münzing, einen mittelständischen Erzeuger chemischer Additive, und Bilfinger verbindet eine bewährte Partnerschaft: seit 2009 verantwortet Bilfinger die kompletten Instandhaltungsservices am Münzing-Standort Heilbronn. Zusätzlich übernimmt Bilfinger im Rahmen des Projektes die digitale Erfassung einer bestehenden Pulveranlage sowie zweier neu zu errichtender chemischer Reaktoren.

Im Mittelpunkt des Digitalisierungs-Projekts steht die Entwicklung eines 3-D-Modells, sogenannter „digitaler Anlagenzwillinge“. Damit erfüllt Münzing die notwendigen gesetzlichen und betrieblichen Dokumentationspflichten: Details zur Anlage sind ab sofort mit nur wenigen Klicks über die neu integrierte MMO-Plattform von Bilfinger abrufbar. Zusätzlich werden alle während des Anlagen-Lifecycles anfallenden Engineering-, Maintenance-, Produktions-, Umwelt- und Energiedaten in der Plattform systematisch zusammengeführt und ausgewertet. Ziel ist es, aus dem so entstehenden Datenportfolio Potenziale für die Steigerung der Anlageneffizienz und -verfügbarkeit abzuleiten.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe