Hier klicken!

Select Page

Noch vier Wochen bis zur Schüttgut in Dortmund

Noch vier Wochen bis zur Schüttgut in Dortmund

Noch vier Wochen bis zur Schüttgut in Dortmund

In vier Wochen – vom 10.-11. Mai 2017 – finden in Dortmund die beiden Fachmessen Schüttgut und Recycling-Technik statt. Hierbei treffen kompakt an zwei Messetagen Nachfrage und Angebot aus dem In- und Ausland zusammen. Veranstalter Easyfairs verzeichnet bereits deutlich vor Messestart zahlreiche Buchungen von Ausstellern und rechnet mit 15 Prozent Zuwachs gegenüber den letzten Messen. Diesen Wachstumskurs bestätigen auch die rasant gestiegenen Besucherzahlen seit dem Start der Messen. Mit Vorträgen, geführten Rundgängen und einem Kongress finden Besucher ein breites Angebot bei ihrer Suche nach Neuheiten und Lösungen.

Das Profil der Aussteller erstreckt sich dabei über die gesamte Wertschöpfungskette der Verfahrenstechnik von Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien. So präsentieren sich die Aussteller den Besuchern aus einem breiten Branchenmix, allen voran der Maschinen- und Anlagenbau, die Chemie- und Pharmabranche oder der Bereich Steine-, Erdengewinnung und Bergbau genauso wie die Lebens- und Futtermittelindustrie oder die Logistik. Dabei dreht sich alles um Neues aus Maschinen und Verfahrenstechniken für die Produktion, Materialannahme, Handling und Verarbeitung sowie die innerbetriebliche mechanische oder pneumatische Förderung von Schüttgut. Ebenso geht es um das Abfüllen, Verpacken und Lagern sowie den Transport zum Zielort. Besonderen Zuspruch finden die internationalen Länderpavillons wie der Benelux- oder der Italienpavillon.

Die achte Schüttgut in Dortmund wird sowohl zum Business-Meeting für die Industrien als auch zur Informations- und Präsentationsplattform für die vielfältigen Verarbeitungs- und Verfahrensschritte für fein- bis grobkörnige Materialien. Darüber hinaus kristallisiert sich die Fachmesse als eine Wissensplattform für Innovationen, Trends und aktuelle Technologien. Nachfrager und Anbieter aus dem In- und Ausland schätzen bei ihrer Suche nach Neuheiten und Lösungen die kompakte Ausstellung in vier Messehallen für den umfassenden Marktüberblick. Dafür sorgt auch das umfangreiche Rahmenprogramm mit 100 Vorträgen auf fünf Bühnen, geführten Rundgängen und dem Deutschen Brand- und Explosionsschutzkongress.

Themenforen

Wichtiger Bestandteil des Rahmenprogramms sind die Themenforen. So findet beispielsweise am ersten Messetag von 13 bis 15 Uhr in Halle 4 ein Innovationsforum zum Thema „Sicherer Pulver- und Schüttgut-Transport im Ex-Bereich“ statt. Das Forum wird von der VERFAHRENSTECHNIK in Zusammenarbeit mit den Firmen Volkmann, Brabender, Endress+Hauser sowie der Dekra Exam und dem IFF-Forschungsinstitut organisiert.

Geführte Messerundgänge

„Die Aussteller bewerten es als ausgesprochen wertvoll, wenn sie bei den geführten Rundgängen ihre ganz spezifischen Neuheiten und Lösungen den interessierten Besuchern vorstellen können“, berichtet Daniel Eisele, Group Event Director und Messeleiter vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH. Die geführten Rundgänge sind ein gefragtes Highlight, das von Besuchern und Ausstellern gleichermaßen angenommen werde. Besucher sehen in Gruppen von maximal 20 Personen ganz gezielt und themenspezifisch das, was sie besonders interessiert. Aussteller haben zehn Minuten lang interessierte Besucher alleine für sich am Stand. So finden auch auf der achten Schüttgut am 10. und 11. Mai in Dortmund jeden Tag Guided Tours statt. Die Themen erstrecken sich dabei über die gesamte Wertschöpfungskette der Verfahrenstechnik von Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien. Die Gruppen steuern Highlights der Dosier-, Filter-, Misch- und Fördertechnik ebenso an wie Trends in den Bereichen der Trennverfahren, Sortier- und Zerkleinerungstechnik.

Schauexplosionen

Spannendes erwartet die Gäste bei Schauexplosionen, mit denen der Index e.V. im Rahmen des dritten Deutschen Brand- und Explosionsschutzkongress auf die Wichtigkeit der Schutzmaßnahmen hinweisen will. Der Kongress richtet sich an Experten aus den Bereichen Brand- und Explosionsschutz. Interessenten treffen auf fachkompetente Vorträge von Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet des industriellen Explosionsschutzes. Impuls- und Fachvorträge sowie Fallstudien und aktuelle Laborergebnisse aus Forschungsprojekten bieten Informations- und Diskussionsstoff zu dem wichtigen Thema Brand- und Explosionsschutz. Mit ihrem modularen Konzept und dem umfangreichen Rahmenprogramm hat sich die Schüttgut inzwischen zur Leitmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien entwickelt.

Recycling-Technik

Die parallel stattfindende Recycling-Technik gilt als Geschäftsplattform für Recycling- und Umwelttechnik sowie für Urban Mining. Auf der Fachmesse präsentieren Aussteller für alle wichtigen Wert- und Reststoffbereiche Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und die umweltgerechte Entsorgung. Mit 240 Anbietern zeigen 15 Prozent mehr als im Vorjahr ihre Produkte und Lösungen.

http://www.schuettgut-dortmund.de

http://www.recycling-technik.com

Schüttgut startet in Dormund Foto: Dietmar Wüsche

Schüttgut startet in Dortmund (Foto: Dietmar Wüsche)

Veröffentlicht von

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen