Seite auswählen

Motormanager stellt Daten ohne zusätzliche Sensorik zur Verfügung

Motormanager stellt Daten ohne zusätzliche Sensorik zur Verfügung

Eine hohe Produktivität bedingt, dass Maschinen und Anlagen störungsfrei laufen. Mit einer prädiktiven Wartung lassen sich hier ungeplante Unterbrechungen verhindern. Ein Motormanager beispielsweise kann dafür relevante Daten zur Verfügung stellen, ohne dass zusätzliche Sensorik installiert werden muss.

In den unterschiedlichen industriellen Bereichen werden derzeit verschiedene Wartungsstrategien diskutiert und angepasst. Der Trend zeigt eine Abkehr von der korrektiven Instandhaltung, die mit rund 70 % bis heute am meisten praktiziert wird, hin zu einer präventiven oder besser noch prädiktiven Wartung. Der präventive Ansatz basiert auf dem zyklischen Auswechseln von verschleißbehafteten Teilen vor ihrem Lebenszeitende. Dieses Vorgehen hat den Nachteil, dass ebenfalls ein gewisses Maß an unnötigen Kosten entsteht, wenngleich der finanzielle Aufwand im Verhältnis betrachtet schon deutlich geringer ausfällt.

Lesen Sie mehr:

Quelle: Phoenix Contact

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.