Seite auswählen

Mikrobiologische Risiken ermitteln

Mikrobiologische Risiken ermitteln

Dipslides zeigen die Präsenz von Mikroorganismen an und bieten dabei eine semiquantitative Methode der Messung. So können mikrobiologische Risiken in den meisten Anwendungen verlässlich eingeordnet und bewertet werden.

Einfach die flexiblen Träger auf die zu überprüfende Oberfläche pressen oder in eine Probenflüssigkeit eintauchen. Das Ergebnis liegt schnell vor und verschafft Gewissheit darüber, ob sich Mikroorganismen mitsamt ihren mikrobiologischen Risiken in der Industrieanalage oder im Kühlwasser eingenistet und vermehrt haben. Die unsichtbaren Schädlinge hinterlassen auf dem jeweiligen Nährboden unübersehbare Spuren. Sie können mittels App oder auch optisch schnell mit der semiquantitativen Messmethode ausgewertet werden. Dipslides können auch im Rahmen eines Überwachungs- und Kontrollprogramms für die Bekämpfung von Legionellen eingesetzt werden.

Text/ Foto: Tintometer

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe