Hier klicken!

Seite auswählen

Lösungen für brennende Probleme

Lösungen für brennende Probleme

Analyse der Leistungsfähigkeit von Schwefel-Reaktionsöfen

Starke, unerwartete Vibrationen und Risse rund um Messgeberanschlüsse sind kritische Ereignisse. Vor allem wenn es sich dabei um den Reaktor einer Schwefelproduktionsanlage handelt, in dem sehr heiße Gasströme als Teil eines Prozesses zur Produktion von elementarem Schwefel chemisch reagieren. In dieser Situation wurden die Spezialisten eines Simulations- und Ingenieursdienstleister damit beauftragt, Gegenmaßnahmen zu entwickeln.

Porter McGuffie, Inc., ein Simulations- und Ingenieursdienstleister in Lawrence, Kansas, USA, untersuchte die Stabilitätsprobleme einer Schwefelproduktionsanlage. Seine Lösung basiert auf einer neuartigen Anwendung der Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics (CFD)) mit Star-CCM+ von Siemens PLM Software – eine Herangehensweise, die nicht nur das Problem des Kunden löste, sondern auch zur Entwicklung eines einzigartigen Frameworks für die Analyse der thermoakustischen und chemischen Prozessleistung beliebiger verbrennungsgetriebener Anlagen führte.

Das Framework verbindet Beobachtungen, Messungen und Multiphysik-Strömungsanalyse, um detaillierte Einsichten in die komplexen Interaktionen in den Reaktoren zu liefern – Einsichten, die ohne Multiphysik-Strömungsanalyse als Teil eines umfassenden Ansatzes nicht zu gewinnen gewesen wären.

Bildquelle: Siemens

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe