Hier klicken!

Select Page

Kleinentstauber für die Pharmaindustrie auf der Powtech

Kleinentstauber für die Pharmaindustrie auf der Powtech

Die Lücke zwischen Industriestaubsaugern und großen zentralen Filteranlagen zu füllen – so lautet das Ziel von zwei jungen Unternehmern aus Lich. Im Juni 2018 haben Martin Schunk und Christoph Vetter den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und gründeten die Vesch Technologies GmbH.

Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Schwebstofffilteranlagen für die pharmazeutische Industrie. In dieser Branche geht der Trend hin zu immer effektiveren Medikamenten. Deren Wirkstoffe liegen häufig in Pulverform vor, sodass während der Produktion gesundheitsgefährdende Stäube entstehen. Diese steigende Effektivität der Medikamente erhöht jedoch gleichzeitig die Risiken durch diese Stäube bei der Produktion und somit auch die Anforderungen, die an eine Filteranlage gestellt werden. Filteranlagen sollen Sicherheit durch effizienten Anwenderschutz und Explosionsschutz bieten sowie vor Kreuzkontaminationen schützen.

Vesch Technologies bietet Filteranlagen bis zur aktuell höchsten Schutzklasse OEB5 an. In dieser Klasse darf die Menge an Staub in der Luft 1µg/m³ nicht übersteigen. Um das zu veranschaulichen: Die Staubmenge entspricht einer Prise Salz in 12,5 olympischen Schwimmbecken.

Um das Unternehmensziel von einer Alternative zu großen Zentralentstaubungsanlagen zu verwirklichen, setzten die beiden Gründer auf kompakte Anlagen. Diese dezentralen Entstaubungsanlagen können direkt neben den Produktionsanlagen im Reinraum platziert werden und bieten somit viele Vorteile. Beispielsweise behält der Reinraum seine schützende Wirkung bei Fehlanwendungen und wirkt somit einer aufwändigen Dekontamination von Technikbereichen entgegen.

Als wichtiger Bestandteil des Produktdesigns wird bei Vesch Technologies auch die Ergonomie optimiert. Durch eine anwenderfreundliche Handhabung werden Fehlanwendungen verhindert und Sicherheit der Mitarbeiter erhöht.

Martin Schunk und Christoph Vetter blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück: Sie konnten die Entwicklung ihrer ersten Produkte abschließen. Im Dezember hat das junge Unternehmen die ISO 9001 Zertifizierung erhalten – eine international anerkannte Norm die das etablierte und gelebte Qualitätsmanagement der Firma bestätigt.

Im April stellt das Unternehmen auf der Powtech in Nürnberg aus: Halle 5, Stand 338

Quelle: Vesch Technologies

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Translate »