Hier klicken!

Seite auswählen

Hygienische Kreiselpumpen

Hygienische Kreiselpumpen

Die Gea Kreiselpumpen zeichnen sich durch ihr Pumpendesign aus: Das Laufrad wurde weiter vorne angebracht, damit es effizienter arbeitet und die Dichtung leichter zu kühlen ist.

Es ahmt ein geschlossenes Laufrad nach, kann aber trotzdem in der Pharmaindustrie und überall dort eingesetzt werden, wo hygienische Bedingungen gefordert sind. Der Pumpeninnenraum ist laut Hersteller sehr gut zu reinigen und kann die unterschiedlichsten Flüssigkeiten fördern.

Darüber hinaus werden die Pumpengehäuse durch Tiefziehen und nicht durch Gießen hergestellt. Dies führt zu einer wesentlich besseren, poren- und lunkerfreien Oberflächenqualität, auf der sich keine Bakterien ansammeln können. In der Vergangenheit forderte dies vor allem die Pharmaindustrie. Inzwischen verlangt auch die Nahrungsmittel- und Getränkebranche zunehmend nach einem hygienischeren Ansatz in allen Bereichen der Produktion.

Die Pumpen eignen sich beispielsweise für den Transport von Käsebruch, so der Hersteller. Sie seien günstiger in der Anschaffung als Verdrängerpumpen, hätten weniger Teile und wären daher einfacher zu warten. Auch die Ersatzteile seien preiswerter.

Text- und Bildquelle: Gea

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe