Seite auswählen

Getränkehersteller installiert neue Druckluftaufbereitung

Getränkehersteller installiert neue Druckluftaufbereitung

Die Lebensmittelindustrie will sichere Produkte. Eine wichtige Einflussgröße ist die Qualität der Druckluft, die an vielen Stellen im Prozess zum Einsatz kommt. Der französische Siruphersteller Monin installierte am Standort Bourges eine neue Druckluftaufbereitungseinheit. Die Anlage genügt höchsten Ansprüchen, die weit über die üblichen Anforderungen im Lebensmittelsektor hinausgehen.

Die Firma Monin ist auf die Herstellung und Vermarktung von Sirupen, Likören und Fruchtpürees spezialisiert. Wachsende Nachfrage veranlasste das Unternehmen, die historische Produktionsstätte in Bourges durch einen 20 000 m² großen Neubau zu ersetzen. Dort werden jetzt auf sechs Produktionslinien täglich 150 000 Flaschen befüllt, was einem Ausstoß von rund 25 Millionen Einheiten pro Jahr entspricht. Die Produktionsanlagen wurden weitestgehend aus dem alten Werk übernommen. Die Druckluftstation allerdings absolvierte den Umzug nur, um fortan in Notfällen als Back-up für eine neu anzuschaffende Anlage zu dienen. „Ihre Leistung erfüllte nicht mehr unsere Anforderungen“, erklärt Camille Moreau, Leiterin Instandhaltung bei Monin.

Lesen Sie mehr:

Quelle: Beko

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe