Seite auswählen

GESCHLOSSENE MATERIALKREISLÄUFE FÜR KUNSTSTOFFPRODUKTE

GESCHLOSSENE MATERIALKREISLÄUFE FÜR KUNSTSTOFFPRODUKTE

Weg vom linearen Wirtschaftsmodell der Einmalnutzung hin zur Kreislaufwirtschaft – dieses Ziel verfolgt ein Kunststoffspezialist. Dafür müssen Rezyklate in ihren Materialeigenschaften genauso verlässlich definierbar sein wie Neuware.

Kunststoff ermöglicht der Menschheit seit über 100 Jahren Fortschritte in Bereichen wie Medizin, Haushalt, Kommunikation oder Mobilität. Ohne diesen wertvollen Werkstoff lassen sich heutige Ansprüche an Lebensstandards, an Hygiene und moderne Technologie nicht halten. Um einen verantwortungsvollen Umgang mit dem wertvollen Material voranzutreiben, setzt die Pöppelmann Gruppe aus Lohne auf Circular Economy. Das Produktportfolio des Kunststoffspezialisten reicht von Schutzkappen und -stopfen, die Bauteile bei Fertigung, Transport oder Lagerung schützen (Division Kapsto), über Töpfe und Trays für die Gartenbranche (Division Teku), hochpräzise technische Kunststoffbauteile für Branchen wie die Automobilindustrie (Division K-Tech) bis hin zu Verpackungen und hochkomplexen Funktionsteilen für Kunden aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie der Medizintechnik (Division Famac).

Lesen Sie mehr:

Quelle: Pöppelmann

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe