Hier klicken!

Seite auswählen

Germanisches Nationalmuseum

Germanisches Nationalmuseum

Gerade bei schlechtem Wetter werden Museen gerne besucht. Um die ausgestellten Kunstwerke in gutem Zustand zu erhalten und dabei oft jahrzehntelange Geschichte zu bewahren, stellt die Luftqualität einen der wichtigsten Faktoren dar.

Kritische Parameter für die Luftqualität in Museen sind Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit, Beleuchtung, Partikelbelastung (Staub), molekulare (gasförmige) Schadstoffe und Schädlinge. Es stehen verschiedene Filterlösungen zur Verfügung, aber die Molekularfiltration bietet eine besonders kostengünstige Methode zur Kontrolle schädlicher Schadstoffe, die sonst verheerende Folgen haben können.

 

Lesen Sie mehr:

Quelle: Germanisches Nationalmuseum

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe