Seite auswählen

Gaspumpe: Einfacherer Einbau, geringere Größe

Gaspumpe: Einfacherer Einbau, geringere Größe

Die Membran-Gaspumpe N 87 Ex bietet jetzt noch mehr Vorteile. Insbesondere die Bauhöhe konnten die KNF-Konstrukteure bei der robusten Atex-Pumpe sichtbar schrumpfen.

Damit sich der Aufwand bei der Inbetriebnahme deutlich verringert, konzentrierten sich die Ingenieure darauf, die Ausführung der Kabelverbindung zum Klemmenkasten zu vereinfachen. Indem sie den bisherigen Ex-d-Motor durch einen Ex-de-Motor ersetzten, kann für den Anschluss fortan auf hochspezielle Kabel verzichtet werden. Durch die neue Eigensicherheit des Klemmenkastens sind diese nicht mehr erforderlich. Der Motor ist Atex- und IECEx-konform. Die gewohnt hohe Förderleistung von 7,5 l/min konnte hingegen beibehalten werden, das Endvakuum liegt bei 140 mbar abs. Der Pumpenkopf besteht aus PVDF, die Membran ist PTFE-beschichtet. Die Ventile sind aus FFPM gefertigt.

Text- und Bildquelle: KNF Neuberger

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.