Hier klicken!

Seite auswählen

FRISCHER WIND FÜR SAUBERES WASSER

FRISCHER WIND FÜR SAUBERES WASSER

Energieeffiziente Abwasseraufbereitung wird immer wichtiger. Die Kläranlage in Lüneburg wollte darüber hinaus auch eine Lösung, die bei Wetterschwankungen stabil Luft erzeugt und sich elegant steuern lässt. Ein Schraubengebläse brachte neben einer deutlichen Energiekosteneinsparung die gewünschten Ergebnisse.

Leistungsstarke Schraubengebläse sind die neuen Meilensteine der Verdichtertechnik zur Belüftung in der Wasseraufbereitung. Mit einem Leistungsbereich von 132 bis 250 kW, einem Volumenstrom von 2 400 bis 9 800 m³/h und Differenzdrücken bis zu 1 100 mbar zählen sie weltweit zu den stärksten Verdrängerverdichtern in diesem Bereich und bilden nun eine echte Alternative zu den üblicherweise eingesetzten Turboverdichtern. Die Kläranlage der niedersächsischen Hansestadt Lüneburg ist für eine Größe von rund 325 000 Einwohnerwerten ausgelegt. Sie hat mehrere Klärbecken und verteilt die für die biologische Abwasseraufbereitung erforderliche Luft mittels Blendenregulierschieber auf die bis zu 7 m tiefen Becken.

Lesen Sie mehr:

Quelle: Kaeser

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe