Hier klicken!

Seite auswählen

Die Verfahrensingenieurin JULIA SCHNITZLER

Die Verfahrensingenieurin JULIA SCHNITZLER

Frau Schnitzler, Sie leiten ein Familienunternehmen in vierter Generation. Wie haben Sie sich darauf vorbereitet?

Ich habe zunächst Verfahrenstechnik studiert, um den technischen Background zu haben und zudem bei einem großen Anlagenbauer Projekte im Bereich Abwasseraufbereitung abgewickelt. Hier war ich bereits früh auf mich alleine gestellt und war mutig genug, diese Herausforderung anzunehmen. Es hilft, mit einem Blick von außen danach das eigene Unternehmen zu betrachten und zu sehen, welche Dinge angepackt werden müssen.

Lesen Sie mehr:

Quelle: Privat

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE


ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe