Hier klicken!

Seite auswählen

Das lohnt sich

Das lohnt sich

Sicherheitskupplungen zur Erhöhung der Prozesssicherheit

Sicherheitskupplungen übernehmen meistens den Part des Beschützers in einer Maschine oder einer Anlage. Sie sorgen dafür, dass die anderen Bauteile in einem Antriebsstrang vor Überlastung, hervorgerufen durch Defekte oder Störungen, geschützt und auch beschützt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie dadurch auch Stillstandszeiten verringern.
Die Erwartungen, die an Sicherheitskupplungen gestellt werden, sind fast immer dieselben: Sie müssen zuverlässig und effizient arbeiten. Um die richtige Sicherheitskupplung für die entsprechende Applikation auszuwählen, sollte ein Beratungsgespräch mit einem entsprechenden Anbieter stattfinden.

Bei dem Unternehmen R+W werden im Gespräch die Applikationsdaten aufgenommen und eventuell eine Vorauswahl getroffen. Nachfolgend wird die passende Sicherheitskupplung zusammen mit den konstruierenden Ingenieuren ausgewählt – wenn der Standard nicht mehr ausreicht, wird eine Sonderlösung ausgearbeitet. Ein Instandhaltungsmitarbeiter einer Firma bat um solch einen Beratungstermin.

Er stellte die Anlage bzw. Maschine vor, von der insgesamt drei Stück in mobilen Brecher-Anlagen im Einsatz sind. Es wurden bisher Ausgleichelemente für die Schwingungsdämpfung verwendet und eine Brechbolzenkupplung zur Absicherung des Antriebsstranges. Diese löst im Störungsfall aus, indem die Brechbolzen auf Abscherung beansprucht und dabei zerteilt werden.

Bildquelle: R+W

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserem E-Paper.

Teilen:

Veröffentlicht von

Eva Linder

Das Schöne an der VERFAHRENSTECHNIK ist für mich die Branchenvielfalt und die Nähe zum Anwender.

ANZEIGE


ANZEIGE

Digital Scout SPS Connect 2020

Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
26
Di
ganztägig Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Prüfung von Energieanlagen auf E... @ Online
Jan 26 ganztägig
Prüfung von Energieanlagen auf Explosionssicherheit gemäß BetrSichV @ Online
Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), §§ 15, 16 und Anhang 2, Abschnitt 3, Nrn. 4.1 und 5.1, sind Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen vor der erstmaligen Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen Änderungen und wiederkehrend mindestens alle sechs Jahre auf[...]
Mai
30
Mo
ganztägig Ifat @ München
Ifat @ München
Mai 30 – Jun 3 ganztägig
 

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe