Hier klicken!

Seite auswählen

Beschicken von Reaktoren

Beschicken von Reaktoren

Die geschlossene Zugabe von Feststoffen in Druck- und Reaktionsbehälter ist eine technische Herausforderung.

Heute bekannte technische Lösungen sind pneumatische Pulvertransfersysteme oder Doppelklappensysteme. Air-Jet hat für diese Containment-Aufgabe das Pulvereintragssystem PES100 entwickelt und dafür einen neuen Konstruktionsansatz gewählt. Das Pulvereintragssystem basiert auf Aktiv-Passiv-Bauweise. Es werden aber nicht zwei Klappen miteinander verbunden. Beim neuen System werden zwei Halbkugeln zueinander bewegt. Dadurch gibt es keine querstehende Klappe im Produktfluss und somit einen zu 100 % freien Eintragsquerschnitt. Die Brückenbildung bei feuchtem Pulver ist laut Hersteller ausgeschlossen und es erfolgt kein Produktfluss über Dichtungen – somit kommt es nicht zum Dichtungsverschleiß.

Der zulässige Betriebsdruck beträgt –1 bis 6 bar, die zulässige Betriebstemperatur –30 bis +240 °C. Ein Schauglas ermöglicht den Kontrollblick ins Gebinde. Das System ist an bestehende Reaktoren nachrüstbar, aber auch für Neuanlagen geeignet.

Halle 1, Stand 555

 

Bild- und Textquelle: Air-Jet AG

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


ANZEIGE

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe