Seite auswählen

AR-Technologie beim Service

AR-Technologie beim Service

Mitten in den weltweiten Reise- und Kontaktbeschränkungen führt ein Absaugtechnik-Spezialist sein Support-Angebot Kempervision ein.

Damit kommuniziert das mittelständische Unternehmen live über eine AR-Brille mit seinen Kunden. Diese sendet die Bilder in die Kemper-Zentrale. Dort ermitteln die Servicekräfte Wartungsbedarf oder mögliche Fehler am Bildschirm und weisen Anwender an.

Das erfolgt zum einen über Sprachsteuerungen. Zum anderen blenden die Kemper-Mitarbeiter Textnachrichten, erklärende Bilder, Grafiken oder Schaltpläne im Sichtfeld der AR-Brille ein oder setzen Markierungen direkt in die Live-Bilder auf der AR-Brille. Diese ist auch für den Einsatz in Heavy-Duty-Anwendungen sowie im Innen- und Außenbereich geeignet. Kemper liefert die AR-Brille im Bedarfsfall an seine Kunden aus. Durch die Vorkonfiguration schaltet der Kunde die Brille einfach ein und die Live-Kommunikation beginnt via Plug&Play.

Text- und Bildquelle: Kemper

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion VERFAHRENSTECHNIK

Zu den Hauptaufgaben des Verfahrensingenieurs gehört das Analysieren, Projektieren und Optimieren von Prozessen. Voraussetzung dafür ist, den Prozess im Detail zu verstehen. Hier setzt die VERFAHRENSTECHNIK redaktionell an und sorgt mit einer sehr strukturierten und anwenderorientierten Aufbereitung von Inhalten dafür, dass keine Fragen offen bleiben. Neuigkeiten schnell erfassbar zu machen und gleichzeitig redaktionell auf hohem Niveau publizieren – das ist der Anspruch der VERFAHRENSTECHNIK.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Bevorstehende Veranstaltungen

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe